Wie Hotels einen Beitrag zum Umweltschutz leisten

(hoga-presse) Gemeinsam für die Umwelt: Der Trend in Richtung Nachhaltigkeit spiegelt sich auch in der Hotel- und Reisebranche wider. Eine umweltbewusste Buchung, Anreise sowie ein vielfältiger und qualitativ hochwertiger Aufenthalt mit Angeboten wie Eco Days oder einem Green Programm sorgen für eine nachhaltigere Reise und machen den Urlaub zu etwas ganz Besonderem. Einige Tipps und Angebote, wie Urlauber grüner reisen, zeigen diese Hotels:

Entspannte Nachhaltigkeit im GECKO Hotel & Beach Club

Natur in seiner schönen Form auf Formentera: Das GECKO Hotel & Beach Club liegt an einem 8 km langen weißen Sandstrand an der Playa Migjorn an der Südküste der Insel. Das Hotel hat nur 30 Zimmer und Suiten sowie eine lässige Strandbar und ein Restaurant mit Blick auf das tiefe Blau des Mittelmeers. Auf der Tagesordnung: regionales Slow Food, Yoga und ganzheitliche Erholung im Outdoor-Spa. Nachhaltigkeit ist fest in der DNA des Hotels enthalten: Bereits die Anreise erfolgt konsequent mit dem hoteleigenen E-Shuttle.

Das Hotel vermeidet konsequent Plastik, arbeitet nur mit lokalen Lieferanten zusammen und unterstützt das Save Posidonia Project. Dieses setzt sich für die Regeneration des Meeresbodens ein, der dem Wasser seine türkisfarbene Farbe verleiht. Außerdem hat sich das GECKO der Whole World Water Initiative angeschlossen, die gegründet wurde, um die Wasserversorgung in bedürftigen Regionen sicherzustellen. Das Hotel spendet zehn Prozent des Umsatzes aller Wasserverkäufe im Hotel.

gecko hotel & beach club outdoor dining

Preisgekrönte nachhaltige Unternehmensphilosophie im Sani Resort

Ein 400 Hektar großes Ökoreservat mit sieben Kilometer langen Sandstränden, über 20 Kilometer Waldwegen und 270 Hektar Feuchtgebieten umgeben das Sani Resort auf der griechischen Halbinsel Chalkidiki. Diese spektakuläre Naturkulisse wird durch vielfältige Maßnahmen, die im Sani Green Programm gebündelt sind, geschützt. Und auch die Gäste können daran teilhaben: Auf speziellen Wanderwegen zur Vogelbeobachtung vermitteln Infotafeln Wissenswertes über die Artenvielfalt, und die Resort-Gäste können sich kostenlosen Erkundungstouren mit einem Biologen anschließen.

Im Sommer laden die Sani Eco Days Gäste und Besucher jeden Sonntag dazu ein, sich mit der Natur und den Produkten der Region eingehend zu befassen – und sie mit eigenen Sinnen zu genießen. Bereits seit 2020 zählt Sani zum ersten kohlenstoffneutralen Resort in Griechenland, indem es seine Nettoemission komplett ausgeglichen hat. Im vergangenen Jahr wurde das Sani Resort u. a. mit dem World’s Leading Luxury Green Resort ausgezeichnet.

sani resort family in the pine forest 2880x1920

Flemings Hotels – Ressourcen sparen dank Digitalisierung und neuem Kulinarik-Konzept

Doch nicht nur im Mittelmeerraum denken immer mehr Hoteliers nachhaltig. Gerade auch deutsche Hotelketten nehmen hier eine Vorreiter-Rolle ein. Wie vielschichtig sich ein nachhaltiges Mindset auf die einzelnen Bereiche eines Hauses auswirkt, zeigt die familiengeführte Hotelkette Flemings Hotels. Sie setzen auf Nachhaltigkeit durch Digitalisierung: Von der Buchungsbestätigung am Handy zum papierlosen Check-In, digitale Gästemappen vor Ort, Rechnung als PDF per E-Mail beim Check-Out. Die Ressource Papier verschwindet weitgehend aus allen Abteilungen. Beim Thema Energie setzt die Hotelkette zu hundert Prozent auf Öko-Strom.

Als weiteren Beitrag zum aktiven Klima- und Umweltschutz setzt die Hotelküche verstärkt auf regionale Lebensmittel und vegane sowie vegetarische Alternativen. Das gesamte Genuss-Konzept richteten die Flemings Hotels neu aus: Weg vom “Fine Dining” hin zu zeitgemäßer, nachhaltiger Kulinarik in der „Cucina da Nina“. Auch der Kaffee ist hier bio, fair trade und stammt jeweils von einer regionalen Kaffeerösterei.

Quelle & Bilder: Wilde & Partner, 24.03.2022