Residence Inn eröffnet erstes Haus in Belgien

(hoga-presse) Residence Inn, die international führende Marke für Langzeitaufenthalte im Portfolio von Marriott International, feiert mit der Eröffnung des Residence Inn Ghent Premiere auf dem belgischen Markt. Eigentümer des Hotels ist G Holdings, betrieben wird es von Interstate Hotels & Resorts. Eine Übernachtung in einer der 105 apartmentähnlichen Suiten ist ab 149,00 Euro buchbar.

Gent erleben: Sightseeing und Städtereisen

Die charmante Hafenstadt mit ihren zahlreichen Kanälen, mittelalterlichen Türmen, historischen Bauten und einigen der schönsten Kunstwerke der Welt ist bei Geschichtsinteressierten und Urlaubern gleichermaßen beliebt. Neben den markanten Turmspitzen finden sich in den kopfsteingepflasterten Straßen einige der besten Biere der Welt, Weinbars, hervorragende Restaurants und eine bunte Straßenkunstszene. Das Residence Inn Ghent liegt in der Nähe einer der Hauptverkehrsadern, des Fußballstadions Ghelamco Arena sowie der Universitätsklinik.

In Belgiens zweitgrößter Stadt leben so viele Studenten wie nirgends sonst in Flandern. Außerdem sind dort Forschungszentren auf Weltniveau angesiedelt, darunter der Tech Lane Ghent Science Park, ein Ökosystem internationaler Forschungs- und Entwicklungszentren, öffentlicher Forschungseinrichtungen und Hightech-Wachstumsunternehmen. Von Gent aus lässt sich auch der Rest des Landes bestens erkunden, beispielsweise Brüssel oder Brügge, erreichbar in 30 Minuten per Zug, oder Antwerpen und die belgische Küste, an die es 40 Minuten mit dem Auto sind.

Das Residence Inn Ghent Premiere ist elfte Haus der Marke

„Gent und seine Umgebung haben so viel zu bieten. Mit dem Residence Inn Gent können Besucher Land und Leute in Ruhe und ausführlich kennenlernen“, so John Licence, Vice President Premium and Select Brands bei Marriott International Europa. „Das Haus ist europaweit das elfte der rasch wachsenden Marke. Für die kommenden beiden Jahre sind mehr als 15 Neueröffnungen geplant als Antwort auf die steigende Nachfrage nach Langzeitaufenthalten in Kontinentaleuropa.“

Harry Gross, CEO der Granit Group: „Wir sind große Fans von Gent und sind sicher, dass das neue Residence Inn by Marriott als stadtweit erstes Hotel speziell für Langzeitaufenthalte dem Wunsch von Gent-Besuchern nach einem entsprechenden Angebot nachkommt. Wir danken Bürgermeister Mathias De Clercq und dem für Tourismus zuständigen Stadtrat Bram Van Braeckevelt für ihre Unterstützung und freuen uns auf künftige Investitionen in Gent.”

Hotel mit One-Bedroom-Suiten und Lebensmittel-Lieferservice

Die Studios und One-Bedroom-Suiten verfügen über jeweils einen separaten Wohn- und Schlafbereich sowie eine voll ausgestattete Küche, damit sich Gäste wie zu Hause fühlen. Teil des großzügigen, modernen Designs sind Kunstwerke, die örtliche Sehenswürdigkeiten abbilden. Mit dem inkludierten Lebensmittel-Lieferservice von Residence Inn können Gäste ihre persönliche Einkaufsliste einfach an der Rezeption abgeben, um anschließend einen vollen Kühlschrank auf ihrem Zimmer vorzufinden.

Im The Rabbit Hole wird morgens kostenloses Frühstück mit warmen und kalten Speisen serviert. Darüber hinaus sind – gegen Aufpreis – Mittag- und Abendessen erhältlich. Fürs tägliche Workout steht ein gut ausgestattetes, helles Fitnesscenter auf 4.560 Quadratmeter zur Verfügung. Individuelle Laufstrecken sind über MapMyFitness abrufbar.

Wissenswertes über Residence Inn

Mit mehr als 800 Häusern in über zehn Ländern gilt Residence Inn by Marriott als weltweit führender Anbieter in der Sparte „Unterkünfte für Langzeitaufenthalte“. Die Marke bietet geräumige Suiten mit abgetrennten Wohn-, Arbeits- und Schlafbereichen. Zu den weiteren Annehmlichkeiten zählen voll ausgestattete Küchen, Lebensmittel-Lieferservice, rund um die Uhr geöffnete Supermärkte sowie kostenloses Frühstück. Beim RI Mix™, einer Abendveranstaltung, haben Gäste Gelegenheit Einheimische kennenzulernen. Jedes Residence Inn bietet zudem kostenloses W-LAN im gesamten Haus für optimale Konnektivität auf Reisen.

Quelle: Pressemitteilung uschi liebl pr vom
Bildquelle: Marriott International