Starkmacher für Körper und Seele im Naturhotel Forsthofgut

(hoga-presse) Mehr denn je sind Gesundheit und Achtsamkeit in diesem Jahr in den Fokus gerückt: Auch im Naturhotel Forsthofgut im österreichischen Leogang ziehen sich nachhaltige Entspannung, sich Zeit für sich selbst nehmen sowie die Stärkung des Immunsystems durch alle Bereiche des naturverbundenen Hauses. Neben Yoga und Meditationen, belebenden Massagen und Bädern mit heimischen Kräutern, gesundem Schlaf bei idealem Raumklima im neuen Greenroom oder einer Abkühlung im Bio-Badesee findet ab Herbst auch regelmäßig ein ImmunboostWALK mit leichtem Ausdauertraining und Kaltwasserbad im Bach statt. Außerdem ermöglicht das neue hoteleigene woodCAMP Ganzkörpertraining im Wald, bei dem mit Baumstämmen, Hölzern und Steinen trainiert wird.

Zudem können Gäste mit dem neuen Immun-Boost deluxe-Paket ihr Immunsystem stärken und sich gleichzeitig erholen. Das Paket ist zwischen drei und fünf Nächten im Zeitraum von 13. September bis 23. Oktober und 8. November bis 23. Dezember ab 650,00 EUR pro Person buchbar. Es beinhaltet zusätzlich zur ForsthofgutKÜCHE, Zugang zum waldSPA und Teilnahme am Aktivprogramm auch eine aktivierende Fußreflexmassage mit Heublumenfußbad, ein Immun-Boost-Paket auf dem Zimmer und einen Immun-Boost-Cocktail als Willkommensgetränk.

Frische Bergluft, weitläufige Landschaft und gesundes Quellwasser – all diese Schätze der Natur macht sich auch das Forsthofgut zu Nutze: Europas erstes waldSPA besticht beispielsweise mit 3.800 Quadratmetern, einem Adults only-Bereich sowie dem Familien-Spa waldWIRBEL, einem vertikalen Indoor-Wald, einer 40 Quadratmeter großen Altholz-Außensauna, dem Sportpool bergFRISCHE und einer Felsendusche, die aus der hoteleigenen Quelle gespeist wird.

Barfußpfad im Naturhotel Forsthofgut
Barfußpfad im Naturhotel Forsthofgut

Um gestärkt in die kühleren Herbstmonate zu starten, bietet das Naturhotel Forsthofgut ab sofort einige Extras im waldSPA wie frisch gepressten Orangensaft und Früchtespieße, Vitaminaufgüsse sowie Reinigungs- und Klangschalenrituale nach und während des Saunagangs an. Zudem sorgt die Wärme beim Saunieren für Entspannung der Muskeln, Förderung der Durchblutung und Anregung der Schleimhäute. Auch Behandlungen wie Fußreflexmassagen mit Heubad und Bachsteinen oder die Waldkraftmassage sorgen für den besonderen Immun-Kick.

Kulinarisch verwöhnt die ForsthofgutKÜCHE mit ihren Genusslinien „Alpin“, „R50“ und „Vegan“ ebenfalls verstärkt mit Vitamin C-reichen Kräutern und Gewürzen sowie regionalen Produkten, die fast ausschließlich aus einem Umkreis von 50 Kilometern von heimischen Bauern und Lieferanten sowie vom eigenen Mauthof stammen. In der hoteleigenen Bar und Naturapotheke Botanist wurden zur Unterstützung der Abwehrkräfte zudem Immun Boost-Cocktails kreiert und auch kleine Gäste erhalten ihr eigenes Immun Boost-Getränk in Rocky’s Kids Club. Auch das Kinderprogramm findet hauptsächlich verstärkt in der Natur mit Programmpunkten wie Kneippen, kleinen Wanderungen und Spaziergängen an der frischen Luft statt.

Stille und Waldduft: Behandlung auf einer Waldlichtung
Stille und Waldduft: Behandlung auf einer Waldlichtung

Über das Forsthofgut

Einst als Forstwirtschaftsbetrieb und kleine Pension geführt, gilt das traditionsreiche Haus heute als Inbegriff für Naturverbundenheit, Heimatliebe, Ruheort und idealer Ausgangspunkt, um in die Leoganger Bergwelt einzusteigen. Mit viel Herzblut und Liebe zum Detail führen Gastgeber Christina und Christoph Schmuck sowie Bianka Bitter das traditionsreiche Haus. 102 Zimmer und Suiten, viele davon mit atemberaubendem Bergpanorama, erstrahlen in alpinem Design mit modernen Elementen.

Ruhesuchende entfliehen dem Alltag im 3.800 Quadratmeter großen waldSPA, atmen bei einer Behandlung auf einer Waldlichtung tief durch oder ziehen ihre Runden im Bio-Badesee. Kleine Gäste kommen den heimischen Tieren im Pinzgauer miniGUT, dem hauseigenen kleinen Bauernhof, näher. Mit seiner exponierten Lage am Fuße der Leoganger Steinberge ist das Forsthofgut der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten wie Skifahren, Wandern oder Mountainbiken.

Quelle: uschi liebl pr GmbH vom 28.08.2020
Bildquelle: Forsthofgut