(hoga-presse) Lauffen wird zum Dorado für Genießer: Mehr als 80 Weine und Sekte der besten Genossenschaft in Württemberg können bei der Adventsweinprobe verkostet werden. Auch drei Weine des Jahrgangs 2013 in der Probierstube. Die größte Probierstube in Württemberg öffnet am Samstag (7. Dezember) wieder ihre Türen. Dann laden die Lauffener Weingärtner, seit zehn Jahren ununterbrochen bester Erzeuger im Weinanbaugebiet, zu ihrer traditionellen Adventsweinprobe ein. Verkosten und Schlotzen lautet das Motto der siebten Weinprobe dieser Art, bei der zwischen 10.00 und 17.00 Uhr mehr als 80 Weine und Sekte im weihnachtlichen Ambiente des Wengertersaals kostenlos probiert werden können.

Neben den traditionell hochwertigen Produkten aus den Weinbergen von Lauffen und Mundelsheim präsentiert die größte Württemberger  Einzelgenossenschaft auch Neuheiten sowie drei Weine des Jahrgangs 2013: Den Grauburgunder Kabinett trocken aus der Lauffener Poetenserie, den weiß gekelterten Lauffener Schwarzriesling Schwarz/Weiss sowie den Mundelsheimer Acolon Rosé. „Durch die sehr späte Lese in diesem Herbst konnten wir bisher nur wenige Weine des 2013er abfüllen“, erklärt Geschäftsführer Uwe Schöttle.

Aus Sicht des Vorstandsvorsitzenden Ulrich Maile ist die Adventsweinprobe inzwischen zum festen Bestandteil des Jahresprogramms geworden.  „Die vielen Besucher können dort ungezwungen und in stimmungsvoller Atmosphäre die gesamte Bandbreite unseres sehr breit gefächerten Angebots kennen lernen und verkosten. Die Möglichkeit, unser gesamtes Sortiment zu probieren, kommt bei den  Gästen prima an. Außerdem erhalten wir Rückmeldungen und Anregungen aus erster Hand“, erklärt der Chef der Lauffener Weingärtner. Kellermeister Michael Böhm attestiert den Weinen des neuen Jahrgangs eine hohe Qualität: „Es sind wunderbar fruchtige und frische Weine, die das große Potenzial des Jahrgangs 2013 erahnen lassen.“

Natürlich werden auch die Spitzenprodukte aus den besten Lagen von Lauffen und Mundelsheim sowie vom Jungwinzer-Projekt Vinitiative angeboten; die jungen Wengerter wurde vor kurzem von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) als „beste Jungwinzer-Vereinigung in Deutschland“ ausgezeichnet.

Lauffener Weingärtner eG

Die Lauffener Weingärtner eG ist nach der Fusion mit der WG Mundelsheim mit einer Rebfläche von 858 ha und 1174 Mitgliedern sowie einem Umsatz von 22,7 Millionen Euro die größte Einzelgenossenschaft im Weinanbaugebiet Württemberg. Bei 106 ha verfügt Lauffen über die größte terrassierte Steillagenfläche in Württemberg.

In den Großlagen Kirchenweinberg und Schalkstein sowie den Einzellagen Katzenbeißer, Käsberg, Mühlbächer und Rozenberg wachsen vor allem Schwarzriesling, Trollinger, Samtrot, Lemberger und Riesling. Der „Katzenbeißer“ ist bei den Verbrauchern in ganz Deutschland der bekannteste Württemberger Wein. Das Verhältnis Rotwein zu Weißwein beträgt 88:12 Prozent. Drei Viertel ihrer Weine setzen die Lauffener über den Lebensmittel-Einzelhandel ab, 15 Prozent über den Fachhandel.

Die Lauffener Weingärtner sind im DLG-Ranking seit zehn Jahren ununterbrochen bester Weinerzeuger in Württemberg. Die Qualität der Lauffener und Mundelsheimer Weine wird von zahlreichen Auszeichnungen belegt. Neben dem Sieg im europäischen VINUM-Genossenschaftscup gab es den ersten und dritten Platz beim Deutschen Rotweinpreis, den zweiten Platz im Focus-Weintest, den Sieg beim Deutschen Lemberger-Preis „Vaihinger Löwe“, die Ehrung als „beste Jungwinzer-Vereinigung“ in Deutschland, den Jungwinzerpreis des Weinbauverbandes sowie verschiedene Spitzenplatzierungen bei der ARTVINUM und der Berliner Weintrophy, bei Mundus Vini und Selection etc. Außerdem wurde Lauffener Wein wiederholt beim Filmfestival Berlinale kredenzt.

Wolf M. Günthner
Dipl.-Verwaltungswirt (FH)
wg-Kommunikation
Im Guckvor 15
71336 Waiblingen
07151 – 92 02 40 fon
07151 – 92 02 42 fax
info@wg-kommunikation.de
www.wg-kommunikation.de