(hoga-presse) Icelandair, Islands Nationalairline, erweitert ihr Streckennetz und fliegt ab März 2016 viermal wöchentlich nonstop via Keflavik (KEF), Island in die US-amerikanische Stadt Chicago (ORD) in Illinois. Damit sind mit Icelandair von Europa aus insgesamt 15 Destinationen in den USA und Kanada erreichbar – so viele, wie noch nie zuvor.

Der stetige Wachstumskurs von Icelandair wird auch in 2016 fortgesetzt. Als nächste USA-Destination erweitert ab März des kommenden Jahres die schillernde 10-Millionen-Metropole Chicago das Portfolio des isländischen Nationalcarriers. Die Stadt am Lake Michigan wurde bereits 1973 für einen Zeitraum von 15 Jahren von Icelandair angeflogen. Nun, rund 15 Jahre später, kehrt die Airline wieder zum Flughafen Chicago O’Hare International zurück. Die Strecke wird über Keflavik ganzjährig viermal wöchentlich mit einer Boeing in den drei Serviceklassen Economy, Economy Comfort und Saga Class bedient. Passagiere aus Deutschland und der Schweiz profitieren von schnellen Anschlussflügen mit einer kurzen Umsteigezeit von 60 bis 90 Minuten in Island.

„Wir freuen uns, als größere und bessere Airline in die Windy City zurückzukehren“, erklärt Birkir Hólm Gudnason, CEO von Icelandair. „Icelandair bietet eine erfrischende Alternative für Passagiere von beiden Seiten des Atlantiks. Wir freuen uns, bald Fluggäste aus und nach Chicago an Bord begrüßen zu können.“

Die Airline punktet auf ihren Nordamerikastrecken zudem mit fairen Preisen in drei Serviceklassen, großzügigen Freigepäckregelungen, zum Beispiel 2 x 23 Kilogramm bereits in der Economy Class, individuellem Entertainment-Programm sowie WLAN-Verfügbarkeit an Bord. Da Island zum Schengenraum gehört, können Reisende, die aus Nordamerika kommen, bereits in Island besonders schnell in das Schengengebiet einreisen. Außerdem besteht die Möglichkeit, einen bis zu siebentägigen Stopover auf dem magischen Eiland im Atlantik einzulegen, ohne dass sich der Flugpreis erhöht. So können Nordamerika-Reisende auch die Schönheit Islands erleben.

Neben Chicago bedient Icelandair ganzjährig die USA- und Kanada-Ziele Boston, New York JFK und Newark, Washington D.C., Seattle, Denver, Toronto und Edmonton sowie in den Sommermonaten Minneapolis, Orlando, Portland, Vancouver, Halifax und Anchorage. Weitere Informationen zum Angebot von Icelandair sowie Buchungsmöglichkeiten finden Interessierte auf www.icelandair.de.

Hintergrund Icelandair
Icelandair, die nationale Fluggesellschaft Islands, bietet ganzjährig Nonstop-Flüge ab Frankfurt am Main, München und Zürich sowie saisonale Verbindungen ab Hamburg und Genf nach Island und weiter in die USA und nach Kanada. Passagiere kommen in den Genuss einer Flotte mit drei Serviceklassen und moderner Kabinenausstattung mit individuellem Entertainmentsystem. Die Nordamerika-Strecken punkten durch kurze Umsteigezeiten, 2 x 23 Kilogramm Freigepäck sowie der Möglichkeit zum Stopover in Island ohne Flugaufpreis. Kurzreisen nach Island ergänzen das Angebot. Icelandair blickt auf über 75 Jahre Flugerfahrung zurück und verfügt aktuell mit Verbindungen zu 40 Zielen, davon 15 in den USA und Kanada, über das umfangreichste Streckennetz seit Bestehen der Airline.  www.icelandair.de

Pressekontakt:
Julia Stubenböck
uschi liebl pr, emil-geis-straße 1, 81379 münchen
tel. +49 89 7240292-0, fax +49 89 7240292-19
mail: js@liebl-pr.de