Die Ökoring Handels GmbH ist seit beinahe 15 Jahren Biokreis regional & fair-Partner

(derharz) Der Biokreis e.V. und die Ökoring Handels GmbH bekräftigten auf der BioSüd in Augsburg ihr gemeinsames Engagement für eine besonders verantwortungsvolle Wertschöpfung in der Region. Seit seiner Gründung im Jahr 1979 legt der ökologische Anbauverband Biokreis e.V. besonderen Wert auf regionale Wirtschaftskreisläufe, die faire Partnerschaften zwischen Landwirtschaft, Verarbeitung und Handel schaffen. Deshalb rief der Bio-Verband bereits 2007 eine regional & fair-Zertifizierung mit eigenen Richtlinien ins Leben. Sie wurden Anfang des Jahres umfassend überarbeitet und um den Aspekt Generationengerechtigkeit erweitert.

Die Ökoring Handels GmbH hat sich von Anfang an als Biokreis regional & fair-Partner zertifizieren lassen. Dass sich das Bio-Großhandelsunternehmen auch nach den neuen, noch anspruchsvolleren Biokreis regional & fair-Richtlinien zertifizieren lassen würde, war schnell klar. Schließlich wollen beide Organisationen auch in Zukunft gemeinsam für Fairness und Gemeinwohl eintreten. Neuestes Projekt vor diesem Hintergrund ist die A2-Urmilch, die Bio-Milch bester Qualität direkt vom Bio-Hof in den Bio-Fachhandel bringt.

Für die Ökoring Handels GmbH ist Regionalität schon lange ein zentraler Wert. Deshalb hat Ökoring auch die Initiative und Marke „BioRegional“ ins Leben gerufen: Wo immer es möglich ist, gewährt Ökoring regionalen, kleinen und handwerklichen Erzeugerinnen und Erzeugern den Vortritt. Daraus ist im Laufe der Jahre ein buntes und vielfältiges Regionalsortiment entstanden.

Thomas Börkey-Biermann, Ökoring-Geschäftsführer: „Mit Biokreis regional & fair bekommt der in unserer Bio-Bewegung fest verankerte Grundpfeiler der sozialen Gerechtigkeit eine feste Stimme. Das Ziel: Die Wertschöpfung für jedes regionale Produkt soll gerecht verteilt werden. Zum Wohle der Natur, der Tiere und der Menschen.“

Quelle und Bild: Biokreis e.V., 06.10.2021