(hoga-presse) Sparkassen-Tourismusbarometer an Parlamentarischen Staatssekretär Burgbacher übergeben. Der Geschäftsführende Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV), Dr. Michael Ermrich, hat heute in Berlin dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Beauftragten der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, Ernst Burgbacher, MdB, das neue Sparkassen-Tourismusbarometer überreicht.

Das Sparkassen-Tourismusbarometer berichtet seit 16 Jahren über Trends und Zahlen der Tourismuswirtschaft in den neuen Bundesländern. Es behandelt zudem aktuelle Themen, stellt die Marktentwicklung dar und zeigt Wachstumspotenziale auf. In diesem Jahr stehen die Auswirkungen der neuen EU-Strukturfondsverordnungen auf die Tourismuswirtschaft im Vordergrund. Mit Inkrafttreten der neuen Förderperiode ab 2014 verändern sich auch die Rahmenbedingungen für die Tourismusförderung.

Staatssekretär Burgbacher: „Ich danke dem OSV für das neue Sparkassen-Tourismusbarometer. Es ist seit vielen Jahren eine wichtige Informationsquelle für die Tourismusbranche wie auch für die Tourismuspolitik.“

Ausgangspunkt für die Analyse des neuen Sparkassen-Tourismusbarometers sind die neuen EU-Strukturfondsverordnungen. Danach wird die EU-Förderung in den Jahren 2014 bis 2020 an den neuen EU-Wachstumszielen ausgerichtet. Die EU-Strategie „Europa 2020“ sieht Schwerpunkte in den Bereichen Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien sowie Forschung und Innovation vor. In der Folge fokussiert sich die Förderung der Tourismusbranche auf Unternehmensgründungen kleiner und mittlerer Unternehmen, neue Geschäftsmodelle, innovative unternehmerische Ansätze sowie Bestrebungen zur Internationalisierung. Das Sparkassen-Tourismusbarometer will hier Hilfestellung leisten.

Im OSV entwickelt, wird das Sparkassen-Tourismusbarometer mittlerweile auch für die Länder Rheinland-Pfalz, Saarland, Niedersachsen und Schleswig-Holstein erstellt. Es gilt als ein Standardwerk der Tourismusbranche.

BMWi Berlin
Scharnhorststr. 34-37
10115 Berlin
Postanschrift: 11019 Berlin
Telefon: +49 (0)30- 18 615 0
Telefax: +49 (0)30- 18 615 7010