Swiss Deluxe Hotels heben den Städtetrip auf ein neues Level

Die besten Adressen für einen Citytrip der Extraklasse in der Schweiz

(hoga-presse) Die Vereinigung der 39 namhaftesten Fünf-Sterne-Häusern der Schweiz garantieren neben exklusiver Qualität und höchsten Standards, erlebnisreiche Besonderheiten der Extraklasse. Die folgenden fünf Mitgliederhotels der Swiss Deluxe Hotels in den herausragenden Städten der Schweiz werten jeden Kurztrip auf und machen ihn unvergesslich.

Das erste Omakase-Restaurant in Genf

Nicht der Gast sondern Chefkoch Mitsuru Tsukada entscheidet was auf den Teller kommt: Das neue exquisite, japanische Sachi–Restaurant im Mandarin Oriental im Zentrum Genfs ist ab Oktober das erste Omakase-Restaurant der Stadt. Dies bedeutet, es wird nur ein „Auswahlmenü des Küchenchefs“ serviert, das für Überraschung sorgt. Im modernen Design bietet die Bar Platz für zehn Gäste, die ein sechs, acht oder zehn Gang-Menü mit Live-Cooking-Erlebnis wählen können.

Spezielle Martini-Drinks eignen sich ideal vor oder nach dem Essen zu kleinen japanischen Häppchen und werden auch auf der Zen-Gartenterrasse, die von einem japanischen Gärtnerspezialisten am Ufer der Rhône angelegt wurde, gereicht. Zur Feier des neuen Restaurants hat das Mandarin Oriental, Genf ein verlockendes SACHI Discovery Experience-Paket entwickelt, das ein einzigartiges Abendessen für zwei Personen mit acht Gängen Omakase und Champagner beinhaltet.

Open-Air Fondue über den Dächern von Bern

Inmitten der Hauptstadt der Schweiz liegt der gleichnamige Schweizerhof Bern. Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel im Zentrum gilt als beste Ausganslage zum Shoppen und Flanieren durch die überdachte Lauben-Passage oder das Kunstmuseum mit über 50.000 Werken von unter anderem Paul Klee und Pablo Picasso. Die Sky Terrace am Dach des Hotels lockt nicht nur im Sommer mit einem traumhaften Ausblick, in der kalten Jahreszeit werden hier köstliches Raclette, Käsefondue oder Fondue Chinoise und Heißgetränke für ein uriges Get-together serviert.

Abendlicher Afternoon Tea in Basel

Das Grand Hotel Les Trois Rois in Basel gilt seit jeher als vornehmene Adresse, in der bedeutende Staatsempfänge stattfinden. Bereits Queen Elisabeth II. genoss ihren Afternoon Tea sowie die Gastfreundschaft des Hauses. Das Luxushotel, in bester Lage Basels, kredenzt Gästen nun den besten Cocktailtropfen zum Essen statt Wein. Bei der „The Cocktail Experience“ in der Bar erleben Gäste mit den Barchefs wie die Drinks mit kulinarischen Leckerbissen perfekt harmonieren.

Im Mittelpunkt steht eine ganze Fülle kleiner Köstlichkeiten aus der Les Trois Rois Küche, kombiniert mit exzellenten Drinks ganz nach dem Motto: Wie Afternoon Tea, nur am Abend.

Als einer der ersten Gäste im Mandarin Oriental Palace in Luzern

Direkt an der Promenade des Vierwaldstättersees, feiert das Mandarin Oriental Palace, Luzern, als neue Luxusadresse seine Eröffnung. Unweit zur historischen Altstadt gilt das Haus als Wahrzeichen der Belle Époque, 48 der 136 Zimmer zählen zu den größten Suiten der Stadt. Als neues urbanes „Wohnzimmer“ empfängt die schicke Brasserie MOzern mit hohen Decken und Kronleuchtern Einheimische und Besucher gleichermaßen, während das Colonnade feinste moderne französische Küche kredenzt.

Auf der Outdoor-Terrasse des Quai 10 genießen Besucher in ungezwungener Atmosphäre frische Focaccia direkt aus dem Holzofen zum Aperitif mit Ausblick auf den See und das umliegende Bergmassiv.

Kunst der iPads in Zürich

Über hundert namhafte Kunstwerke bereichern die Räumlichkeiten des The Dolder Grand Hotel in Zürich. Neben Fernando Boteros opulenter «Woman with fruit» warten unter anderem Kunstwerke von Niki de Saint Phalle, Jean Tinguely und weiteren großen Kunstschaffenden. Bei einer Hausführung mit hoteleigenen iPads erfahren Gäste des Zürcher Fünf-Sterne-Hotels mehr zu den Kunstwerken, deren Entstehung und den Künstlern.

Die iPads stehen an der Rezeption auf Anfrage zur Verfügung. Ursprünglich von 1899, präsentiert sich das Hotel als City Resort der Luxusklasse. Die erhöhte Lage zwischen dem pulsierenden Zürich und der umliegenden Natur ermöglicht einen herrlichen Blick auf die Stadt, den See und die Alpen.

Quelle und Bilder: uschi liebl pr, 05.10.2022