Tourismusbilanz: Stuttgart weiter auf Wachstumskurs

Die Stuttgarter Übernachtungszahlen 2018

(hoga-presse) Der Tourismus in Stuttgart wächst kontinuierlich weiter und verzeichnete 2018 ein positives Ergebnis. Mit insgesamt 3,91 Millionen Übernachtungen und einer Steigerung von 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr wurde 2018 die bislang beste Bilanz für den Tourismus in der Landeshauptstadt erreicht.

Bis auf Mai verzeichneten alle Monate Rekordergebnisse. Volumenstärkster Monat war mit 375.746 Übernachtungen der Oktober. Die größte Steigerung gegenüber dem Vorjahr erreichte 2018 mit insgesamt 344.015 Übernachtungen und einem Plus von 13,9 Prozent der Monat Juni. Den zweitgrößten Zuwachs (10,7 Prozent) gegenüber dem Vorjahresmonat verbuchte der Februar – zum guten Ergebnis haben hier auch Messen wie die Intergastra oder R+T beigetragen.

Das Verhältnis der Übernachtungen deutscher und ausländischer Besucher beträgt 2018 69:31 und fällt damit ähnlich wie in den Vorjahren aus. Deutschland (vorwiegend Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Hessen), der wichtigste Quellmarkt für Stuttgart, erzielte 2.689.286 Übernachtungen und ein Plus von 2,3 Prozent. Stärker ausgeprägt als bei den Gästen aus dem Inland waren die Zuwachsraten 2018 bei den ausländischen Gästen. Bei diesen stieg das Übernachtungsvolumen (1.222.495 Übernachtungen) um 6,1 Prozent an. Die USA stellen mit 163.117 Übernachtungen nach wie vor den größten ausländischen Markt für Stuttgart dar. Mit insgesamt 144.833 Übernachtungen hat sich die Schweiz als erfolgreicher touristischer Quellmarkt eindeutig auf Platz zwei positioniert. Nach mehreren Jahren des kontinuierlichen Wachstums hat sie auch 2018 zugelegt (3,9 Prozent).

Großbritannien behauptet mit 71.352 Übernachtungen seinen Platz an dritter Stelle. An Position vier steht nach wie vor der chinesische Markt (68.554 Übernachtungen), Platz fünf belegt Italien (64.247 Übernachtungen), mit einer hohen Steigerungsrate von plus 14,8 Prozent. Dicht gefolgt vom österreichischen (63.450 Übernachtungen / an Position sechs) und französischen Markt (59.180 Übernachtungen / auf Rang sieben), beide Märkte ebenso mit hohen Zuwachsraten von 12,3 bzw. 15,8 Prozent. Indien erzielte 2018 ein kräftiges Plus von 16,4 (45.473 Übernachtungen). Und auch die arabischen Golfstaaten schnitten im Vergleich zum Vorjahr 2018 wieder mit einem Zuwachs von plus 3,4 Prozent (25.199 Übernachtungen) ab.

Gute Rahmenbedingungen haben in den letzten Jahren zu einer positiven und dennoch maßvollen Entwicklung des Stuttgart-Tourismus beigetragen (Übernachtungsvolumen / Bettenkapazitäten). Armin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart-Marketing, unterstreicht: „Die Schaffung hochwertiger Angebote und der strategische Ausbau der Infrastruktur sind entscheidende Grundlagen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung unserer Region, einer Region mit hoher Aufenthaltsqualität und Wohlfühlatmosphäre. Daher sollten Entscheidungen für Stuttgart auch immer mit einer touristischen Brille getroffen werden. Voraussetzung dafür ist, dass das Bewusstsein für die Querschnittsbranche in allen Bereichen verankert ist. Wenn es darum geht, die Stadt für die Zukunft zu rüsten, muss diese immer touristischer werden. Das ist eine große Herausforderung und zugleich Verpflichtung für alle.“

Kontakt:

Stuttgart-Marketing GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rotebühlplatz 25 70178 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711 / 22 28-222 Fax: +49 (0)711 / 22 28-205
[email protected] www.stuttgart-tourist.de

Quelle: Pressemitteilung Stuttgart-Marketing GmbH vom 28. Februar 2019
Bildquelle: Stuttgart-Marketing GmbH / Werner Dieterich