Felix Schneider und sein fränkisches Restaurant SoSein
Unkonventionelle Gourmetküche auf fränkisch: Das Team des SoSein aus Heroldsberg zaubert aus regionalen Zutaten feinsinnige Kreationen.

(hoga-presse) Alles zu seiner Zeit. Unkonventionelle Gourmetküche auf fränkisch: Das Team des SoSein aus Heroldsberg zaubert aus regionalen Zutaten feinsinnige Kreationen. Modern, aber doch bodenständig, kosmopolitisch und dennoch eng mit der eigenen Heimat verbunden – dass sich die vermeintlichen Gegensätze keinesfalls ausschließen, zeigt die aktuelle Kampagne der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH „Traditionell anders“.

Felix Schneider und sein fränkisches Restaurant SoSein

Unter diesem Credo werden Geschichten präsentiert, über Kreative in Bayern, einzigartige Freigeister, die allesamt tief mit dem Freistaat verwurzelt sind und mit ihrem Ideenreichtum ihre Heimat bekannter machen. So ist auch Felix Schneider mit dem fränkischen Restaurant SoSein Teil dieser Kampagne. Er hat es mit seinem ganzheitlichen Konzept geschafft, das kleine Heroldsberg bei Nürnberg auf der Gourmetlandkarte der besten Restaurants in den Fokus zu rücken.

Unkonventionelle Gourmetküche auf fränkisch

Aus jeder Zutat den besten Geschmack herausholen und dabei zu jeder Zeit die Natur wertschätzen – diese Philosophie leben Restaurantgründer Felix Schneider und seine beiden Partner Jens Brockerhof und Johannes Müller an fünf Tagen in der Woche im SoSein im fränkischen Heroldsberg. Küchenchef Schneider kredenzt den maximal 34 Gästen ein sorgfältig komponiertes Sieben-Gänge-Menü aus rein regionalen und saisonalen Bestandteilen. Jede einzelne Komponente der edlen Speisen stammt von heimischen Züchtern, Kleinstproduzenten, Winzern und Bauern, die höchste Qualität garantieren.

Die Wertschätzung gegenüber der Natur und ihrer kulinarischen Reichtümer, die sie uns zur Verfügung stellt, zeichnen die fast philosophisch angehauchte Herangehensweise des 30-jährigen Chefkochs aus. „Alles darf sein – zu seiner Zeit – und nur dann“, erklärt der Gourmetkoch seine nahezu ehrfürchtige Sichtweise jeder einzelnen Zutat. Der respektvolle Umgang findet sich auch in den Namen der Speisefolgen wieder: „Vom Sprießen und Blühen“ oder „vollreif und vergehen“ sind Beispiele der insgesamt sechs jahreszeitlichen Menüs. So ist das SoSein kein klassisches À-la-Carte-Restaurant. „Wir bieten keine Menüs im eigentlichen Sinne. Unsere Speisefolge ist vielmehr eine Abbildung von Ort und Zeit“, ergänzt der gebürtige Nürnberger.

Bodenständige fränkischen Küche im SoSein

Die produktfokussierte Lesart der bodenständigen fränkischen Küche, die im SoSein immer wieder neu interpretiert wird, sucht ihresgleichen. In seinem eigenen Nutzgarten baut Schneider beispielsweise 40 verschiedene Tomatensorten an. Ebenso interessiert er sich für teils sehr traditionelle Konservierungsprozesse, die er mit modernen Techniken verbindet. So kann der Koch den Zutaten neue Aromen entlocken, die es so vorher nie gab. Dieses Experimentieren verleiht dem Restaurantbesitzer eine extrem feinsinnige Herangehensweise in der Zusammenstellung der Speisen.

Die Verbindung von Moderne und Tradition spiegelt nicht nur die Küche wider. Bei der Suche nach passenden Räumlichkeiten fand sich – durch Liebe auf den ersten Blick – mit dem „Schwarzen Adler“ das ideale Abbild der kulinarischen Philosophie des SoSeins: Das aus dem 16. Jahrhundert stammende Fachwerkgebäude aus Sandstein ist die bodenständige Basis, die Inneneinrichtung bildet die moderne, feingeistige Komponente. Design-Stühle und dunkle Holztische, die stimmig unter dem Steingebälk arrangiert wurden, zeigen eine klare Haltung ohne überflüssige Elemente. Das Restaurant vermittelt eine zeitgemäß urige Stimmung, die nicht nur Felix Schneiders Haltung ausdrückt, sondern auch bestens den Kern der „Traditionell anders“-Kampagne trifft. Weitere Infos finden Sie auf www.bayern.by/verneigung-vor-der-natur

Über BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH

Die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH (by.TM) ist die offizielle Marketinggesellschaft der bayerischen Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Unter der Dachmarke Bayern® präsentiert das Unternehmen die gesamte Vielfalt der touristischen Angebote im Freistaat. Seit 2015 konzentrieren sich die Marketingaktivitäten auf wechselnde Ganzjahreskampagnen mit aufmerksamkeitsstarken Fokusthemen. Zusätzlich garantieren die Submarken WellVital in Bayern®, Kinderland Bayern® und die Hotelmarke Sightsleeping® zielgruppenspezifische Angebote für Genießer, Familien und Kulturliebhaber. Eigens initiierte Projekte wie beispielsweise „stade zeiten“, „Filmkulisse Bayern“ sowie „Herrschaftliches Bayern“ verbinden den Tourismus mit anderen Branchen und bilden wertvolle Synergien.

So bietet die by.TM gemeinsam mit allen bayerischen Tourismuspartnern Gästen aus aller Welt attraktive und abwechslungsreiche Reiseideen. Im letzten Jahr konnte das Urlaubsland Bayern seinen Spitzenplatz als Reisedestination Nummer eins in Deutschland weiter festigen. Aktuell verzeichnet der Freistaat rund 34,2 Millionen Gästeankünfte und 88,1 Millionen Übernachtungen. Informationen zur Reisevielfalt Bayerns und zur BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH finden Sie unter www.bayern.by.

Für weitere Presseinformationen:
Claudia Hinnerkopf
Leiterin Kommunikation
BAYERN TOURISMUS Marketing
Tel.: 089/21 23 97 27
Fax: 089/21 23 97 99
Mail: hinnerkopf@bayern.info
www.bayern.by und www.presse.bayern.by
Facebook: http://www.facebook.com/dein.Bayern

Quelle: Pressemitteilung BAYERN TOURISMUS Marketing vom 19.06.2016.
Bidlquelle: BAYERN TOURISMUS Marketing.