Urlaubspiraten: Vom Reiseblog zum Travel-Tech Startup
Urlaubspiraten: Vom Reiseblog zum Travel-Tech Startup

logo 10 jahre urlaubspiraten

Urlaubspiraten: Zehn Jahre Erfolg in zehn Märkten

Von Facebook bis TikTok – Urlaubspiraten sind Social Media Pioniere

(hoga-presse) Urlaubspiraten ist heutzutage jedem ein Begriff. Was vor zehn Jahren als Reiseblog von den Studenten Igor Simonow und Sebastian Kaatz begann, hat sich zu einem erfolgreichen internationalen mittelständischen Unternehmen der Travel-Tech Branche entwickelt. Der Gründer Sebastian erinnert sich:

„Es ist unglaublich, an die Anfänge zurück zu denken. Igor und ich haben Tag und Nacht gearbeitet und hatten diesen einen Traum: Das Reisen auf der ganzen Welt für alle zugänglich zu machen und für jeden finanziell zu ermöglichen. Das ist uns gelungen und macht mich bis heute sehr stolz und glücklich”.

Urlaubspiraten
Gründer Sebastian Kaatz links, CEO David Armstrong rechts

Seit 2011 versorgt die HolidayPirates Group – welche neben Deutschland auch in Österreich, der Schweiz, Italien, Spanien, den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten von Amerika, Polen und Frankreich aktiv ist – Reiselustige mit Angeboten zum besten Preis-Leistungsverhältnis im Tourismus. Gewachsen ist das Unternehmen einst dank Social Media – die Reiseplattform hat in diesem Bereich schon immer Pionierarbeit geleistet. „Ob Facebook, Instagram, WhatsApp oder TikTok: Die HolidayPirates Group ritt die Welle gleich zu Beginn und unsere Social Media Expert*innen verstehen es bis heute, den passenden Content für die richtige Plattform zu konzipieren. Auch unsere selbst entwickelte App erfreut sich bei über zehn Millionen Usern großer Beliebtheit.”, erläutert CEO David Armstrong.

Wer Urlaubspiraten bereits eine Weile verfolgt, dem wird nicht verborgen geblieben sein, dass es sich zu Beginn des Reiseportals viel um extreme Schnäppchen und Error Fares handelte. Heutzutage findet man neben klassischen Pauschalreisen zum besten Preis aber auch Luxusreisen, Camper-Deals, Ferienwohnungen und vieles mehr. „Die Userbase wächst konstant weiter, aber es gibt auch unzählige Nutzer*innen, die gemeinsam mit dem Unternehmen erwachsen geworden sind.

Die Millenials, die damals die Rucksackreisen durch Südostasien gebucht haben, sind zum Teil mittlerweile selbst Eltern und reisen inzwischen etwas anders. Diesen Markt wollen wir natürlich weiterhin bedienen”, so Armstrong. Unterstützt bei der Deal-Suche werden die Reiseexpert*innen – ein Team von knapp 30 Editor*innen – von einem selbst entwickelten Algorithmus, sodass kein top Angebot übersehen wird und die Nutzer*innen das beste Angebot buchen können, ohne Kompromisse einzugehen.

Neben den besten Reiseangeboten hat sich das Unternehmen in den letzten Jahren jedoch zu einer vertrauenswürdigen News-Plattform der Touristik entwickelt. Vor allem während der Corona-Pandemie haben die top recherchierten Informationen, welche ansehnlich und einfach für die User dargestellt wurden, sich bezahlt gemacht. Es ist Urlaubspiraten gelungen, das Vertrauen der Nutzer*innen trotz allen Unwägbarkeiten der Pandemie beizubehalten und sie zu binden. Transparenz in allen Bereichen und das Wissen, dass nur diese Deals auf der Plattform zu finden sind, die die Reiseexpert*innen selbst buchen würden, ist der Schlüssel zum Erfolg.

Um den zehnten Geburtstag von Urlaubspiraten zu feiern, wird es viele spannende Aktionen und Angebote für die User geben.

CEO David Armstrong und Gründer Sebastian Kaatz stehen Ihnen für weitere Statements und Interviews gerne jederzeit zur Verfügung.

Quelle & Bild: Wilde & Partner Communications GmbH, 27.05.2021