Dorint: Klassische Hotellerie made in Germany

(hoga-presse) 2019 ist ein Fest für die Dorint Hotels & Resorts: Zu feiern gibt es 60 erfolgreiche Jahre in der Hotelbranche, die mit der wohl größten Party der Bundesrepublik begangen wird, denn zeitgleich veranstalten alle Häuser der Dorint Gruppe zum Geburtstag ein festliches Event.

Gefeiert wird die Entwicklung einer starken deutschen Marke, die seit Jahrzehnten verlässlich für herzliche Gastlichkeit, hohe Qualität und außerordentliches Serviceverständnis steht. Diese Erfolgsgeschichte dient dem Unternehmen aber vor allem auch als Vorbild und Motivation für den Weg in die Zukunft: Die Dorint Familie wird weiter wachsen, sich breiter aufstellen und immer weiter optimieren.

Kontrolliertes Wachstum der Dorint Hotels & Resorts

Die Ziele sind entsprechend ambitioniert. Bis zum Jahresende 2019 sollen 60 Häuser zur Dorint Familie gehören. Bis 2022 will die Dorint GmbH die Zahl der Häuser vor allem durch Franchise-Verträge auf über 80 steigern. Mit solchen Vertragsmodellen will das Management „gesundes Wachstum“ generieren, die jene Risikofaktoren minimieren, die mit Wachstum zusammenhängen können. Der Fokus der Expansion liegt dabei auf Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Vor allem die hohe, mehrfach ausgezeichnete Business- und Tagungskompetenz soll weiter ausgebaut werden. Bis 2020 will Dorint führender Full-Service-Anbieter für Geschäftsreisende und – im als Kernsegment definierten – Bereich MICE (Meetings Incentives Conventions Exhibitions) sein. Zum Angebot gehören unter anderem innovative Dienstleistungen wie der Dorint Meeting Service oder das Buchungs-Tool auf der MICE-Homepage. Tagungsleiter und Tagungsteilnehmer genießen auf Business-Bedürfnisse zugeschnittene Angebote, hohen Komfort und profitieren von attraktiven ortsindividuellen Rahmenprogrammen.

60 Jahre Markenentwicklung

Ein weiteres großes Thema im Jubiläumsjahr und darüber hinaus ist die Markenentwicklung. Dorint will in den 5-Sterne-Luxusbereich hineinwachsen. Deshalb wurde die Hommage Luxury Hotel Collection geschaffen: Ab November 2019 werden vier Bestandshäuser der Dorint Gruppe diese neue Marke tragen: der Nassauer Hof in Wiesbaden, das Park Hotel in Bremen, das Maison Messmer in Baden-Baden und der Söl‘ring Hof auf Sylt.

Neben der 5-Sterne-Marke geht Dorint in 2019 mit einer neuen individuellen Mittelklasse Full Service Marke an den Start – Essential by Dorint. Jedes Essential by Dorint ist anders, weil jede Stadt und jedes Viertel anders ist. Sie erleben die regionale Individualität des Hotels und die bunte Vielfalt in der Nachbarschaft. Bei allen Unterschieden stehen die Hotels aber für ein gemeinsames Qualitätsversprechen – die fünf
Essentials:

– Bester Schlaf – garantiert
– Sonntagsfrühstück – jeden Tag
– Smartes Arbeiten mit High-Speed WLAN – überall
– Nachbarschaft – spontan Neues entdecken
– Die Essential #HotelHelden – auf uns ist Verlass

Besondere gastronomische Konzepte

Auch im gastronomischen Bereich legt Dorint vor: Das französische Konzept „Le Bistrot 99“, das Kunst und Kulinarik auf hochwertig dezente Weise vereint, wird nach erfolgreicher Einführung im Dorint Kongresshotel Düsseldorf/Neuss in weiteren Häusern in Deutschland
und in der Schweiz integriert.

Freundlichkeit und Herzlichkeit

Herzlichkeit lässt sich nicht diktieren, sondern nur vorleben Die Unternehmensphilosophie ist ein wesentlicher Baustein des kontrollierten Wachstums: Herzlicher Service lässt sich nicht diktieren und zufriedene Mitarbeiter gelten daher bei Dorint als das wertvollste Gut. Das ist keineswegs nur Rhetorik. Motivation, Engagement und Kompetenz werden quer durch alle Häuser tatkräftig gefördert. Diese Investition in die Arbeitgebermarke funktioniert, im Branchenvergleich hat Dorint eine außergewöhnlich geringe Fluktuation. In diesen guten Ruf als Arbeitgeber wird nun weiter investiert.

Der Fokus liegt dabei vor allem auf den Neueinsteigern: Neue Mitarbeiter sollen schneller Zugang zur Dorint DNA bekommen, um ihren Service in einer freundlichen Umgebung mit einem hohen Maß an Lebensfreude und Herzlichkeit auszuführen.

Die Dorint Geschichte: 60 Jahre Qualität

Diese Kompromisslosigkeit der Dorint Gruppe wenn es um Qualität geht, prägt die gesamte Geschichte der Hotelkette. 1959 wird in Mönchengladbach das „Musterhaus für Hotel-Innenarchitektur“ eröffnet und damit der Grundstein für eine internationale Hotelgruppe
gelegt. Mit moderner Technik und wegweisendem Design hebt sich schon das Stammhaus der Gruppe deutlich vom damaligen Standard-Hotel ab. Die Marke entsteht aus den Anfangssilben des Namens des Hotelgründers Werner Dornieden und dem Begriff International: Dorint.

Dorint Hotels & Resorts: ein historischer Abriss

Neue Maßstäbe in der Ferienhotellerie

1968 wird in Trier das zweite Dorint Hotel eröffnet. Mit dem dritten Dorint Betrieb, einem Sport- und Freizeithotel in der Südeifel, entsteht 1972 die erste Corporate Identity: Einheitliches Unternehmenslogo, zielgerichtetes Marketing, zentrale Reservierung und Vertrieb.

1973/74 kommen weitere Hotels dazu und bald ziert die blau-rote „Dorint-Kralle“ als Unternehmenslogo 17 Hotels in ganz Deutschland. Die Hotellerie jener Jahre bot bis auf Gastronomie so gut wie keine weitergehenden Angebote. Dorint übernimmt nun eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung dessen, was heute als Destinations Marketing bekannt ist: Die Einbeziehung des touristischen Potenzials eines Standorts in das Hotelangebot. Besonders im Bereich der Sport- und Ferienhotellerie setzt Dorint neue Maßstäbe: Sauna und Pool gehören bereits in den Siebzigern zur Standard-Ausstattung der Hotels.

Daneben gibt es Tennis- und Squashplätze, Reitställe und Surfschulen. Später liegt das besondere Augenmerk auf dem Golfsport. Mit der Eröffnung eines Hotels im belgischen Spa wird Dorint 1981 auch international. Es folgen Häuser in der Schweiz und den Niederlanden, in Österreich, Ungarn und der Tschechischen Republik. Mit Destinationen in Istanbul und Agadir erreicht die Dorint Gruppe zeitweise die Grenzen Europas. Auf dem Höhepunkt der Expansion ist die Marke in elf Ländern vertreten.

Veränderungen, Kooperationen und Neuanfang

Nach einer Kooperationsphase mit der französischen Accor Gruppe Anfang der 2000er Jahre geht Dorint ab Ende 2006 wieder eigene Wege. Es folgt eine Zeit der Konsolidierung unter dem programmatischen Namen Neue Dorint GmbH mit Firmensitz in Köln. Dort kommt 2017 die Umbenennung in Dorint GmbH als Tochter der im Dezember 2016 neu gegründeten HONESTIS AG. Nach dem erfolgreichen Turnaround steht das Jahr 2018 dann bereits im Zeichen der Konsolidierung und des kontrollierten Wachstums.

Das Dorint Kongresshotel Chemnitz kommt neu in die Dorint Familie, genauso wie das prestigeträchtige Dorint Herrenkrug Parkhotel Magdeburg, eines der laut Fachwelt besten Tagungshotels Deutschlands. Auf Rügen geht seit April 2018 mit dem Dorint Seehotel Binz-Therme Binz/Rügen das zweite Resort im markanten Blau der Hotelkette an den Start, das neben unmittelbarer Strandnähe vor allem mit hauseigenem Heilwasser punktet.

Im Oktober 2018 wird das renommierte Dorint Resort Baltic Hills Hotel auf Usedom übernommen und im November 2018 das Dorint Parkhotel Siegen. Im Dezember 2018 eröffnet das neu errichtete Dorint Hotel Düren in der prosperierenden Europaregion zwischen Köln/Düsseldorf, Belgien und den Niederlanden. Auch in 2019 setzt sich der kontrollierte Wachstum fort. Am 01. Juni werden gleich drei Hotels übernommen – das Dorint City-Hotel Bremen, das Dorint Hotel Leipzig und das Dorint Hotel Würzburg. Seit dem 01. Juli wird das Portfolio um das das Dorint Marc Aurel Resort Bad Gögging erweitert.

Dorint Hotels & Resorts europaweit mit mehr als 50 Häusern

Die Dorint GmbH mit Sitz in Köln betreibt unter den Marken „Dorint Hotels & Resorts“ und „Essential by Dorint“ europaweit 51 Häuser. Über 4.500 Mitarbeiter in Deutschland und in der Schweiz leben herzliche und natürliche Gastlichkeit in individuellen und lokal verankerten Hotels. Dorint gehört zu den führenden Hotelketten auf dem deutschen Markt.

Quelle und Bildquelle: Dorint Hotels & Resorts