Das HUBERTUS Mountain Refugio: Ein Rückzugsort an einem idyllischen Kraftplatz

Neues Mountain Spring Spa mit Infinitypool, japanischem Onsen und Naturbadesee

Logo HUBERTUS Mountain Refugio Allgäu

Glasklare Bäche, saftige Almwiesen und imposante Bergpanoramen: An Deutschlands südwestlichstem Zipfel bilden die Allgäuer Alpen eine idyllische Urlaubskulisse. Eingebettet in einem Hochtal im Oberallgäu auf 1.044 Höhenmetern und im Herzen des Naturparks Nagelfluh ist Balderschwang mit 330 Einwohnern Deutschlands höchst gelegene und Bayerns kleinste eigenständige Gemeinde. Am Ortsende beginnt Österreich, der Bregenzerwald liegt direkt vor der Tür.

Früher ausschließlich von der österreichischen Seite aus zugänglich, führt heute eine gut ausgebaute Passstraße in den Ort. Natur und karges Bauernleben haben die Menschen hier geprägt. Diese Landschaft ist Heimat des HUBERTUS Mountain Refugio Allgäu unter Leitung von Marc Traubel und seiner Ehefrau Sabrina, sowie den Eltern Christa und Karl Traubel. Allgäuer Traditionen, harmonisch verbunden mit modernem Design, spiegeln sich in Architektur und Philosophie des Hotels wider. Fernab von der Hektik des Alltags finden Urlauber dort ein naturnahes Zuhause auf Zeit.

Zimmer und Suiten im HUBERTUS Mountain Refugio Allgäu

Das HUBERTUS verfügt über insgesamt 66 Zimmer, unterteilt in Einzel- und Doppelzimmer, Suiten und Unikate. Die Einzelzimmer reichen von 21 bis 27 qm, während die Doppelzimmer auf bis zu 30 qm reichlich Raum für gemütliches Wohnen bieten. Teilweise sogar mit direktem Zugang zum Naturbadesee. Auf 52 bis 64 qm verfügen die Suiten je nach Kategorie über besondere Annehmlichkeiten wie eine freistehende Badewanne, Hanging Eggs oder einem zweiten Schlafzimmer für Familie und Freunde. In den Suiten Loggia wurde dank einer geschickten Raumaufteilung und stylischen Deko-Elementen ein einzigartiges Ambiente geschaffen. Von den überdachten Balkonen lässt sich der Blick in Richtung Riedberger Horn oder Bregenzer Wald genießen. Der Einrichtungsstil aller Unterkünfte lässt sich in die drei Arten Kuscheldesign, geradliniger Landhausstil oder moderner Alpinstil unterscheiden.

In der Inneneinrichtung verbinden sich schwere Materialien von ungebürsteten Hölzern, zeitlosem Naturstein und Granit mit weichen Elementen wie beispielsweise kuscheligen Fellen und hellen Naturleinen zu einem klaren Stil. Lärchenholzböden und Boxspringbetten, viel Leinen, Schurwolle und Jute sorgen für behagliches Ambiente. Helle, warme Naturtöne dominieren die Farbgebung. Für einen angenehmen Schlaf sorgen Boxspring-Betten, unbehandelte Holzböden sowie Kissen nach Wahl.

Als Unikate stehen unter anderem die Murmel Spa Suite auf 47 qm im Kuscheldesign mit Dampfbad und Whirlbadewanne sowie die detailverliebt ausgestattete Suite Liebesnest inklusive Badewanne mit Bergblick und kuscheliger Sitzecke zur Wahl. Hüttenflair kommt in der 60 qm großen HUBERTUS Suite im Landhausstil auf: Dort warten ein Wohnraum mit Kachelofen und Leseecke, ein separater und Allergiker gerechter Schlafbereich sowie ein großzügiges Badezimmer. Die Familiensuite HimmelReich Plus auf zwei Ebenen bietet einen getrennten Wohn- und Schlafraum sowie ein separates Kinderzimmer, das auch von Erwachsenen genutzt werden kann. In der gleichnamigen Suite machen eine Badewanne mit Bergblick und zwei Balkone das Gipfelglück perfekt.

Mountain Spring Spa

Zu den Highlights des Hotels gehört das neu eröffnete Mountain Spring Spa, das mit Infinitypool im ersten Stock mit traumhaftem Panorama begeistert. Dazu wartet eine Mischung aus Fernost und Allgäu im alpinen Zen-Garten mit japanischem Onsen. Der Freiluftbereich mit Rundumblick, vier verschiedene Saunatypen, zehn stilvolle Behandlungsräume, ein exklusiver Paarbehandlungsraum, ein Micro-Salt-Raum sowie ein Naturbadesee komplettieren das Angebot. Der lichtdurchflutete, großzügige Yogaraum SeeBlick sowie Yoga-Plattformen draußen bringen Abwechslung in die Übungspraxis. Die moderne Fitnesslounge ist mit Premium-Geräten der Firmen Precor, Genesis und five ausgestattet. Unterschiedlich gestaltete Ruheräume mit bodentiefen Fenstern auf dem Rooftop sowie im Schwimmbad- und Saunabereich bieten Gelegenheit zum Abschalten. Weitblick inklusive.

Mit dem Spa führt das Hotel sein ganzheitliches Konzept HolisticLife fort, das Erholungssuchende zu einem langanhaltenden Wohlfühlerlebnis einlädt. Gesundheitsbewusstsein, Selbstachtsamkeit und die Verbindung zur Natur stehen dabei im Mittelpunkt. Das Motto: Raufkommen. Zum Runterkommen. Die komplette Spa-Philosophie, aber auch die Entspannungs-, Ernährungs- und Coaching-Einheiten orientieren sich an den Jahreszeiten und spiegeln das HolisticLife-Konzept zu einhundert Prozent wider. Letzteres gliedert sich konkret in die vier Bereiche Holistic Touch, Holistic Spirit, Holistic Food und Holistic Sleep.

Holistic Food im HUBERTUS Mountain Refugio Allgäu

Die Gastgeber Christa, Karl und Marc Traubel führen gemeinsam mit Küchenchef Kristian Knölke ihr nachhaltiges Konzept auch in der Esskultur fort und vereinen Allgäuer Tradition mit modernen Kochrichtungen aus aller Welt. Ganz im Sinne der italienischen Slow Food®-Bewegung bedeutet das vor allem frische Produkte aus der Region, abwechslungsreiche und gesunde Speisen sowie eine schonende Zubereitung ohne Zusatzstoffe. Familie Traubel und Kristian Knölke kennen die regional ansässigen Erzeuger persönlich und pflegen den regen Austausch. Lokal produzierte Lebensmittel ergänzt der Küchenchef mit Qualitätserzeugnissen aus der ganzen Welt.

Morgens am vielfältigen Frühstücks-Buffet warten ausgewählte Bio-Produkte und ayurvedisch zubereitete Speisen wie warme Kompotts oder Waffeln ohne Weizenmehl. Klein, aber besonders: Die Jausensackerl zum Selbstpacken, die am Frühstücksbüffet bereit liegen, um sich die Stärkung für Wanderungen und Ausflüge selbst zusammenzustellen.

Nach einem vitalen Lunch-Buffet mittags und selbstgemachten Kuchen am Nachmittag genießen Gäste am Abend ein Vier-Gang-Gourmetmenü. Auch hier wird Individualität großgeschrieben, denn jeder Gast kann aus drei verschiedenen Menüs seine Lieblings-Speisenabfolge wählen. Jedes Menü ist dabei einem thematischen Weg gewidmet. Vom überwiegend vegan oder vegetarischen Achtsamkeitsweg über eine kulinarische Alpenüberquerung bis hin zu einem Menü, das sich ganz einer bestimmten Zutat, beispielsweise einer Kräuter- oder Gemüsesorte, widmet, warten jeden Abend neue und überraschende Kreationen. Jeden Sonntagabend wird ein Sechs-Gang-LebenESSENZ-Menü serviert.

Und egal an welchem Wochentag – der Käse aus dem Bregenzerwald an Traubel’s Bar ist immer ein krönender Abschluss. Gäste genießen in gleich sieben verschiedenen Stuben mit unterschiedlicher Gestaltung für individuelle Privatsphäre im kleinen, überschaubaren Rahmen. Die Berglar-Stube und die HUBERTUS Stube laden an einer großen, schweren Tafel in Alm- und Kuhglockenambiente. Die Bauernstube bildet das Herzstück des ursprünglichen Hotels, eine Holzverkleidete, originale Wirtsstube. Die Wälderstube gebührt dem unmittelbar an Balderschwang angrenzenden Bregenzer Wald. Von klarem Gletscherwasser und dem Naturpark Nagelfluh inspiriert, entstand die im Design sehr reduzierte Kristallstube. Die Edelweiss-Stube wurde puristisch gestaltet. Indirektes Licht, von der Decke abgesetzte Holzinstallationen in Form von Edelweißblüten und helle Farben bestimmen das Interieur.

Für kleinere Gesellschaften bietet sich die Kaminstube als Separee an. Zu jeder Jahreszeit lädt die windgeschützte Sonnenterrasse mit Panoramablick zum Verweilen unter freiem Himmel ein.

Weg zum HUBERTUS Mountain Refugio Allgäu

Dorf 5
87538 Balderschwang
Tel: +49 8328 9200
Mail: info@hotel-hubertus.de
Web: www.hotel-hubertus.de

Das HUBERTUS Mountain Refugio Allgäu lässt sich bequem mit dem Auto erreichen. Die Anreise erfolgt über die Autobahn A7 in Richtung Kempten. Nach der Ausfahrt Kreuz Allgäu geht es weiter auf der Bundesstraße B980 und B19 in Richtung Oberstdorf bis nach Fischen. Von dort sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Balderschwang/Riedbergpass. Nach 16 Kilometern Fahrt über Deutschlands höchste Passstraße erreichen Sie das HUBERTUS Mountain Refugio Allgäu auf der rechten Seite.

Die Fahrt von München dauert zirka zweieinhalb Stunden. Oberstdorf ist zirka 20 Kilometer entfernt. Das 40 Kilometer entfernte Bregenz und das 50 Kilometer entfernte Lindau/Bodensee sind in etwa einer Stunde zu erreichen. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Memmingen mit zirka einer Stunde Entfernung. Zielbahnhof für Zugreisende ist Fischen im Allgäu. Von dort holt der hoteleigene Shuttleservice Gäste gegen einen Beitrag von 20,00 EUR ab.

Gäste aus Österreich und der Schweiz fahren Richtung Dornbirn. Nach der Ausfahrt Dornbirn Nord nehmen sie die zweite Ausfahrt auf die B 200 nach Alberschwende/Hittisau. Etwa zwölf Kilometer nach Hittisau erreichen sie das HUBERTUS in der Ortsmitte von Balderschwang. Gäste benötigen von Wien knapp sieben, von Zürich aus etwa zwei Stunden mit dem Auto. Die nächstgelegenen Flughäfen befinden sich in Friedrichshafen (74 Kilometer) und München (210 Kilometer).

Quelle und Bilder: HUBERTUS Mountain Refugio Allgäu

Wir bedanken uns bei der Stromberger PR GmbH für die Überlassung der Fotoaufnahmen und Texte zu redaktionellen Zwecken.