Regionale und bodenständige Spezialitäten aus Gieboldehausen

Der Imbiss Route 27 in Gieboldehausen ist die Anlaufstation im Eichsfeld für leckere Hausmannskost aus regionaler Herlkunft. Ob leckere Fleisch- und Wurstspezialitäten, deftigen Mittagstisch, bestes Qualitätsfleisch oder Partyservice für jeden Anlass. Der Fleischerladen mit angeschlossenen Imbiss der Familie Nachtwey in Gieboldehausen, direkt an der B27 gelegen, bietet all dies in bester Qualität, topfrisch und aus Meisterhand.

Eichsfelder Mettwurst und andere Qualitätsprodukte

Die Familie Nachtwey produziert nach alten Rezepten und erhält so langgehütete Traditionen Eichsfelder Schlachterkunst am Leben. Nach modernen Geschmacksempfinden angepasst werden in dem Schlachterladen an der B27 u. a. regionale Spezialitäten wie Eichsfelder Mettwurst, Eichsfelder Stracke, Eichsfelder Feldkieker, Schwartenwurst, Leberwurst und Rotwurst. Unverwechselbar gut. Qualitätswaren aus dem Eichsfeld.

Das Leinekrone Strohschwein: regional vom Ferkel bis zum Fleisch

Das Familie Nachtwey achtet bei der Produktion auf hochwertiges Fleisch aus artgerechter Haltung und regionaler Herkunft. So werden ausschließlich Leinekrone Strohschweine verarbeitet. Die Schweine werden alle im Ambergau gezüchtet, gemästet und geschlachtet. „Tiertourismus“ zwischen Ferkelerzeugern, Mästern und Schlachtbetrieb wie in der  konventionellen Schweinefleischerzeugung gibt es hier nicht. Durch ausreichende Stallflächen haben die Tiere Platz und Ruhe. Sowohl Muttersauen als auch Schweine haben durch geringere Besatzdichte je qm deutlich mehr Platz in den Stallungen als der Gesetzgeber vorschreibt.

Artgerechte Haltung des Leinekrone Strohschwein für bessere Qualität

Die Schweine werden von Geburt an ausschließlich mit hofeigenen Futtermischungen gefüttert. Diese bestehen aus Weizen, Gerste, Erbsen, Rapskuchen, Kartoffeleiweiß, Weizenkleie und Zuckerrübenmelasse. Das Getreide stammt aus eigenem Anbau. Auf präventive Antibiotikazugaben im Futter wird komplett verzichtet. Die Tiere leben in unklimatisierten, teiloffenen Stallungen mit direktem Klimaeinfluss. Die verschiedenen Temperaturen verbessern das Immunsystem. Die Tiere sind gesünder und robuster. Die Strohhaltung in Kleingruppen von etwa 15 bis 20 Exemplaren sowie deutlich mehr Platz und Bewegung ermöglicht den Tieren Sozial- und Geruchskontakte zu ihren Artgenossen und damit ein natürliches Sozialverhalten zu entwickeln. Die Schweine ­werden durch die Fütterung, die sie selber über Futterautomaten 24 Stunden lang frei erreichen können, zum Laufen animiert und haben im Stroh die Möglichkeit zum Wühlen und Scharren. Es stehen weiterhin verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten wie Strohballen und Spielbälle zur Verfügung. Bei den Ferkeln werden keine Schwänze kupiert und keine Zähne abgeschliffen. Die männlichen Ferkel werden vor der Kastration betäubt.

Durch die regionale Nähe von Stallanlagen und Schlachtbetrieb von nur wenigen km werden die Schlachtschweine nur einmal in ihrem gesamten Leben einige Minuten transportiert. Keine langen, stressigen Tiertransporte über hunderte von Kilometern und viele Stunden. Nach einer ausreichenden Ruhephase werden die Schweine geschlachtet. Am folgenden Tag werden die Tiere zerlegt und verarbeitet. Durch dieses geschlossene System ohne lange Zwischenkühltransporte wird eine unvergleichbare Frische und Qualität des Fleisches gesichert. Durch die schonende Fütterung mit einer eigenen Futterzusammenstellung wachsen die Tiere langsamer, da weniger Fett und Protein im Futter enthalten ist. Die Reduktion des Energiegehaltes wirkt sich positiv auf den Kreislauf der Schweine  aus, die Tiere sind gesünder, das Fleisch ist fester und aromatischer.

Imbiss Route 27: regional und lecker speisen

Der Imbiss direkt an der B27 bietet Ihnen eine große Auswahl an leckeren Gerichten. Ob ein gemütliches Frühstück, ein kleiner Snack zwischendurch, ein vollwertiges Mittag- oder Abendessen. So stehen u. a. unterschiedliche Frühstücksvariationen wie Trucker-Frühstück, Metzger-Frühstück oder Eichsfelder Frühstück mit Mett und anderen Leckereien auf der Speisekarte. Auch das Angebot an schmackhaften Hauptspeisen aus eigener Herstellung ist umfangreich. So bietet der Imbiss neben Eichsfelder Mettwurstbrot und einer Eichsfelder Wursteplatte auch Currywurst, Bauernfrühstück sowie unterschiedliche Schnitzel und Steaks.

Die Beilagen-Salate sind alle selbst gemacht, ebenfalls unter Verwendung regionaler Produkte. So werden die verarbeiteten Eier vom Bauernhof Biermann aus Elbingen bezogen. Die Kartoffeln für Bratkartoffeln, Pommes, Kroketten oder Kartoffelsalat stammen vom Kartoffelhof  Freckman in Seulingen. Auch die Getränke sind vorwiegend regionaler Herkunft. So werden Ott’s Natursäfte aus Gieboldehausen ausgeschenkt, ebenso Metzgerbier aus Duderstädter Produktion.

Anschrift Imbiss Route 27

Eichsfelder Wurstwaren
Nachtwey GmbH & CO.KG
Göttinger Landstr. 9
37434 Gieboldehausen
Telefon: 0 55 28 – 92 56 – 0
Fax: 0 55 28 – 92 56 – 56

https://www.fleischerei-nachtwey.de

Öffnungszeiten Imbiss Route B27

Montag bis Samstag von 6.30 bis 19.00 Uhr.

Parkraum ist neben dem Gebäude hinreichend vorhanden.

Öffnungszeiten Schlachterladen B27

Montag bis Freitag von 07.00 bis 18.00 Uhr
Samstag von 06.30 bis 15.00 Uhr
Sonntag von 09.00 bis 15.00 Uhr

Quelle: Webseite Eichsfelder Wurstwaren Nachtwey.
Bildquelle: Hoga-Presse-Redaktion, Angela und Frank Baranowski