Jachtfeeling auf festem Boden – Lindner Hotel Düsseldorf renoviert

(hoga-presse) In ihrem Jubiläumsjahr hat die Lindner Hotels AG ihr erstes Haus im Stil einer Sportjacht renoviert – eine Hommage an die Rheinstadt mit der berühmten Messe „die boot“. Dabei wurden hochwertige Materialien eingesetzt, regionale Unternehmen eingebunden und fünf Millionen Euro investiert.

Es ist das erste Hotel einer erfolgreichen Unternehmensgeschichte: Am 26. Juli 1973 eröffnete der Firmengründer Otto Lindner das Lindner Congress Hotel in Düsseldorf. Pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum ließ das Unternehmen nun vier Etagen mit 72 Zimmern umfangreich renovieren und mit hochwertigen Materialien ausstatten. Nach nur fünf Wochen Renovierungszeit können die Gäste ab dem 3. Juni hier wie auf einer Jacht einchecken.

Fünf Millionen Euro Investition ins Lindner Flaggschiff

In Anlehnung an den Rhein und die Messe boot wurden die Zimmer wie Kabinen einer Sportjacht eingerichtet und die Flure mit Bildern der exquisiten Schiffe von Riva und Sunseeker dekoriert. Insgesamt hat Lindner fünf Millionen Euro in die Teilrenovierung investiert. Durch die primäre Auftragsvergabe an ortsansässige Unternehmen wurde auch die regionale Wirtschaft gefördert. Das Projekt hat das renommierte Düsseldorfer Architektenbüro Lindner Architekten KG geleitet, das ebenfalls von Otto Lindner gegründet und bis heute geführt wird.

„Das Projekt ist in jeder Hinsicht eine Hommage – an den Rhein, die Stadt Düsseldorf, die Messe boot und natürlich auch an die Gäste“, sagt Hoteldirektor Siegfried Wenzelmann. Er ist vom Ergebnis des Umbaus begeistert: „Wir freuen uns, unseren Gästen in der boomenden Rheinstadt Düsseldorf das passende Hotel in einer hochwertigen und charismatischen Ausstattung präsentieren zu können.“

Komfortabel Entspannen und Arbeiten – Jachtfeeling im Hotelzimmer

Gleich beim Betreten des neuen Hotelzimmers taucht der Gast in die elegante Atmosphäre einer Schiffskabine ein. Dafür sorgen Feinstein-Böden in Schiffsplankenoptik und die Jacht-Silhouette, die die Glaswand der Dusche und der Sofakissen ziert. Auch das Tageslicht-Bad mit seinen abgerundeten Ecken und dem Badezimmerspiegel in Bullaugenform vermittelt ein Gefühl wie auf einer Jacht. Die Möbel in weißer Hochglanzoptik bilden einen eleganten Kontrast zu den Wänden mit dunklen Nussbaumholz-Paneelen. Eine pastellfarbene Wandverkleidung setzt den Schlafbereich hinter dem Bett ab und zaubert eine wohlige Stimmung, die zum Ausruhen aber auch entspannten Arbeiten einlädt.

Jedes Zimmer verfügt über eine Nespressomaschine, einen 42 Zoll Full HD Flatscreen und eine leistungsstarke, aber zugleich besonders leise Klimaanlage. Für den besonderen Business-Komfort stehen am Schreibtisch USB-Ladestationen zur Verfügung.

Komfortabel Tagen – mit bis zu 450 Personen

Das Lindner Congress Hotel verfügt über 18 Konferenz-, Bankett- und Gruppenarbeitsräume für zehn bis 450 Personen. Sie sind mit Tageslicht, Klimaanlage, modernster Konferenz-, Kommunikations- und Medientechnik ausgestattet. Bei der Organisation stehen das Lindner-Bankett-Team sowie der Bankett-Techniker zur Verfügung und sorgen für einen reibungslosen Veranstaltungsablauf. Tagungspauschalen sind ab 53 Euro pro Person und Tag buchbar – inklusive Kaffee, Tee und Lunch mit Softgetränk.

Eine Nacht in stilechter Luxusjachtatmosphäre ist ab 89 Euro im Einzelzimmer ohne Frühstück buchbar. Das Doppelzimmer kostet ab 109 Euro.

Quelle: Pressemitteilung intergerma.

Pressekontakt:
Catherine Bouchon
Corporate Officer Public Relations
Emanuel-Leutze-Str. 20
40547 Düsseldorf
Tel: 0211-59971133
E-Mail: catherine.bouchon@lindner.de