Hotel, Weingarten und Restaurant eröffnen gleichzeitig

(hoga-presse) Schlummern und Träumen inmitten Jahrhunderte alten Mauern? Genießen und Schlemmen vor traumhafter Kulisse? Entspannen, Loslassen, Geschichte erfahren? Nach den Lockerungsverfügungen in der Corona-Herausforderung geht Kloster Eberbach den nächsten großen Schritt: Am kommenden Freitag, 15. Mai, öffnet das Hotel, das seit Anfang des Jahres von der Stiftung betrieben wird, wieder seine Türen für touristische Zwecke.

Hotel Kloster Eberbach perfekt für alle Rheingau-Gäste

Mit seinen 22 Zimmern bietet das Hotel eine perfekte Übernachtungsmöglichkeit für alle Rheingau-Gäste, Kurzreisende und Familien, die sich einfach einmal weg von Zuhause erholen möchten, gerne wandern, Lust haben, Historisches zu sehen und Natur zu erleben.
„Wir freuen uns sehr, dass wir damit ein Angebot für den perfekten Trip in den Rheingau schaffen“, so Hoteldirektor Jens Foerster. „Gerade jetzt ist das Urlaubs- und Erholungsbedürfnis vieler Menschen groß, gleichzeitig herrscht Unsicherheit bei der Planung weiter entfernter Ziele. Ein Urlaub in Deutschland ist ideal!“

Auch das gastronomische Konzept wird in Kloster Eberbach hochgefahren. „Wir arbeiten mit unserem Restaurant-Pächter mit Hochdruck an der Umsetzung des Angebotes unter Corona-Bedingungen, das zunächst am Wochenende verfügbar sein wird. Zusätzlich steht auf der Klosterwiese an Samstagen und Sonntagen der „Weingarten“ als Außengastronomie mit einer kleinen Karte für den schnellen Snack zwischendurch bereit.

Wir sind gespannt, wie unsere Gäste diese neue Location annehmen werden“, so Foerster, der vor seinem Start bei der Stiftung Kloster Eberbach im Jahr 2018 viele Jahre weltweit für bekannte Marken der Luxus-Hotellerie tätig war. Bereits seit 4. Mai 2020 hat auch die Anlage des Klosters geöffnet, für die ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt wurde. Innerhalb des Rundganges und im Museum gilt Maskenpflicht.

Über das Kloster und die Stiftung

Das ehemalige Zisterzienserkloster Eberbach im Rheingau, gegründet 1136 von Bernhard von Clairvaux, ist ein magischer Ort, an dem Wein und Genuss, Tradition und Zukunft, Begegnung und Dialog, Werte und Ideen eine Symbiose eingehen. Der Schutz und Erhalt dieses herausragenden Kulturdenkmals sind die Kernaufgaben der gemeinnützigen Stiftung Kloster Eberbach. Dazu gehören, neben dem aufwendigen Unterhalt und Betrieb der denkmalgeschützten Klosteranlage, die Förderung kultureller Projekte und die Öffnung für die Öffentlichkeit.

Parallel zur einmaligen Generalsanierung (begonnen im Jahr 1986) übertrug das Land Hessen 1998 die gesamte Liegenschaft Kloster Eberbach auf die öffentlich-rechtliche Stiftung, die seitdem die Mittel für die dauerhafte Erhaltung und für die laufenden Kosten der historischen Klosteranlage selbst erwirtschaften muss. Sie finanziert sich über Eintrittsgelder, Spenden, Führungen, Veranstaltungen, Miet- und Pachteinnahmen. Der Stiftungsauftrag: Werte erhalten, Zukunft gestalten, Dialog fördern.

Anschrift Stiftung und Hotel Kloster Eberbach

65346 Eltville im Rheingau
Tel.: 06723 9178-111
Fax: 06723 9178-28-111
Mobil : 0171-9128082
Web: www.Kloster-Eberbach.de

Quelle und Bildquelle: Pressemitteilung Kloster Eberbach vom 12.05.2020