(hoga-presse) Im Best Western Plus Palatin Kongresshotel werden ab dem 12.12.2012 bis zum 06.02.2013 Malereien aus der Serie „Afrikanische Spuren“ von Sybille Lampe zu sehen sein.

Sybille Lampe wurde 1949 in Wörth an der Donau geboren. Seit 1972 befasst sie sich intensiv mit der modernen Malerei und Kunstgeschichte und absolvierte eine Ausbildung am Kunstseminar in Metzingen. Viele Eindrücke konnte sie durch ihre zahlreichen Auslandsaufenthalte in Frankreich, Südafrika und Kenia sammeln. Seit nun mehr als 20 Jahren arbeitet sie in ihrem eigenen Atelier in Walldorf (Baden).

Ab dem 12. Dezember bis zum 06.02.2013 werden ihre Malereien aus der Serie „Afrikanische Spuren“ auch im Best Western Plus Palatin Kongresshotel zu sehen sein. Beim Betrachten ihrer Werke wird deutlich, dass sie eine starke emotionale Bindung zu Afrika hat. Auch die für den Kontinent typischen Erdtöne und Landschaften spiegeln sich in der Farb- und Motivauswahl der Malereien wider. Bei ihrer Arbeit geht es ihr nicht ausschließlich um die Reproduktion bestimmter Szenen, sondern vielmehr darum, diesem Abbild Leben und Energie zu verleihen, sowie Emotionen im Betrachter selbst zu wecken. Inspiriert durch die in Afrika heimische Natur und die dort ansässigen Menschen verleiht Sybille Lampe ihren Werken Kraft und Atmosphäre und lässt sie in einem teils geheimnisvollen Licht erstrahlen. Sie selbst sagt über sich, dass sie stets auf der Suche nach dem Geheimnisvollen, in ihren Augen die wesentliche Essenz aller Dinge, sei. Ihre abstrakten Malereien fertigt Sybille Lampe nicht nach einem geplanten Kompositions- oder Farbkonzept an, sondern lässt der Dynamik des Schaffens freien Lauf. Diese Freiheit findet sich in den auf der Leinwand festgehaltenen Formen, Farben und Gestiken wider.

Quelle: Pressemitteilung intergerma.

Pressekontakt:
BEST WESTERN PLUS Palatin Hotel und Kulturzentrum GmbH
Frau Christine Leingang
Ringstr. 17-19
69168 Wiesloch
Tel: 06222-582-300
E-Mail: c.leingang@palatin.bestwestern.de