(hoga-presse) Effiziente Energie, E-Mobilität, Bio und Regionalität: Die Lindner Hotels AG überzeugte das Deutsche Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie erneut von der „Gesicherten Nachhaltigkeit“ seiner Hotels. So heißt das grün-blaue Prüfsiegel, das auch 2014 wieder die Eingangsbereiche der Lindner-Häuser schmücken wird.

Im Zuge der kontinuierlichen Nachhaltigkeits-Strategie haben sich die Lindner Hotels & Resorts für das Jahr 2014 erneut vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie (DINÖ) mit der Plakette „Gesicherte Nachhaltigkeit“ zertifizieren lassen. Dabei bescheinigt das Institut dem Familienunternehmen eine ganz besondere Rolle in der Hotelbranche: „Wir haben in diesem Jahr aufgrund der Menge von zertifizierten Betrieben ein Ranking der durch uns zertifizierten und europaweit agierenden Hotelketten und Privathotels vorgenommen. Die Lindner Hotels AG liegt im Ranking der Hotelgruppe dabei ganz deutlich auf Platz eins“, gratuliert Stefan Dissel vom DINÖ dem Familien-Unternehmen aus Düsseldorf.

Gütesiegel für verantwortungsvolles Handeln

„Mit dem international anerkannten Zertifikat wollen wir unsere Kompetenz in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales für alle sichtbar und nachvollziehbar machen“, sagt Otto Lindner, Vorstand der Lindner Hotels AG. Schließlich sehen es auch die Gäste positiv, dass Unternehmen Verantwortung zeigen: 64,4 Prozent der Deutschen achten laut einer Studie von Dr. Grieger & Cie. Marktforschung bei der Hotelauswahl auf Gütesiegel.

Für das DINÖ-Siegel muss jedes Hotel sein Engagement in Sachen Ökologie, Ökonomie und Soziales nachweisen. Dazu werden zunächst anhand eines Fragebogens die Standards in den Bereichen Energie und Umwelt, Unternehmensorganisation, regionales Verhalten, Produkte und Kundenorientierung abgefragt. Erst, wenn alle Kriterien ausreichend erfüllt sind, wird das Hotel von einem unabhängigen Gutachter besucht und genau unter die Lupe genommen — jedes Jahr aufs Neue.

Effiziente Technik

Bei den Vor-Ort-Audits können die Lindner Hotels besonders in den Bereichen Energie und Umweltschutz punkten. Und das Engagement in Sachen Nachhaltigkeit wird kontinuierlich weiterentwickelt. So wurden im Jahr 2013 zum Beispiel im Lindner Congress Hotel in Düsseldorf die Fenster erneuert, effizientere Technik in den Zimmern (Klimaanlage, Sanitär und Elektroinstallationen) eingesetzt und das energieintensive Schwimmbad in ein Fitnessstudio umfunktioniert. Auch im Lindner Sport & Aktiv Hotel Kranichhöhe in Much verbesserte man die Energieeffizienz bei der Heizungs- und Regelungstechnik mit Einsatz eines Blockheizkraftwerkes. Gruppenübergreifend senken allein Energiesparlampen, Bewegungsmelder, wassersparende Armaturen und die angepasste Leistung von Klimaanlage und Heizung den Energieverbrauch um rund 15 Prozent.

Lindner wird noch nachhaltiger

Ein weiteres Projekt für mehr Nachhaltigkeit ist für Lindner das Thema E-Mobilität. So gibt es im Lindner Sport & Aktiv Hotel Kranichhöhe eine E-Bike-Verleihstation, wie sie im kommenden Frühjahr auch in den Hotels auf Sylt, in Westerburg am Wiesensee und Oberstaufen zu finden sein wird. Dort werden dann Ladesäulen und hauseigene E-Bikes für die Gäste zur Verfügung stehen. Im Kölner Lindner Hotel City Plaza können jetzt schon Elektroautos in der Tiefgarage kostenfrei aufgeladen werden. Dies sind Beispiele für eine Reihe weiterer zukünftiger Maßnahmen.

Im F&B-Bereich legt Lindner bereits lange großen Wert auf Nachhaltigkeit: Neben dem Angebot eines zertifizierten Bio-Frühstücks setzt Lindner bei frischen Produkten wie Obst, Wurst und Eiern auf regionale Lieferanten mit kurzen Transportwegen. „Schließlich“, so fasst Martin Bergmann, Technikleiter bei Lindner, zusammen, „ist nachhaltiges Handeln für uns der Grundstein dafür, dass wir mit dem, was wir heute tun, auch noch übermorgen erfolgreich sind.“

Lindner Hotels AG
Emanuel-Leutze-Straße 20
40547 Düsseldorf
Tel: 0211-5997-310
Fax: 0211-5997-348
E-Mail: info@lindner.de

Quelle: Pressemitteilung intergerma.
Bildquelle: Lindner Presse-Bilddatenbank