(hoga-presse) Voll im Plan liegt der Hotelkonzern Marriott International mit seinen Expansionsplänen für Europa: Seit 2010 wuchs das Portfolio nicht nur um knapp 27.000 Zimmer an, sondern es kamen auch fünf neue Marken hinzu – Autograph Collection, EDITION, AC Hotels by Marriott, Residence Inn by Marriott und MOXY. Die Zahl jährlich unter Vertrag genommener Häuser hat sich seit 2010 verdoppelt¹, wobei 2013 mit 67.000 neuen Zimmern für Marriott weltweit ein Rekordjahr darstellte. Diese positive Bilanz zeigt eindrucksvoll die wachsende Marktpräsenz der Marriott-Brands. Bedient werden sämtliche Zielgruppen, vom Economy- bis zum Luxussegment.

„Wir freuen uns sehr über diese tolle Entwicklung und den Schwung, mit dem wir ins Jahr 2014 starten“, so Amy McPherson, Präsidentin und Managing Director für Marriott International in Europa. „Die kommenden zwei Jahre sind für den europäischen Markt besonders wichtig mit 38 Neueröffnungen und dem Launch innovativer Angebote. Die neue, preiswerte Lifestyle-Marke MOXY, vorgestellt auf der ITB 2013, geht im September mit einem ersten Haus am Flughafen Mailand-Malpensa an den Start. Im Februar 2015 eröffnen in Venedig auf einer eigenen Insel das beeindruckende JW Marriott Resort & Spa sowie zwei neue Marriott Hotels in Moskau und Istanbul. Und im Paris Marriott Rive Gauche Hotel sowie im London Marriott Hotel Kensington werden die Tagungsräume gemäß dem innovativen „Future of Meetings“-Konzept neu gestaltet.“

Zentraleuropa* – Wachstum in Deutschland

Als weltweit viertgrößter Quellmarkt für Marriott International liegt Deutschland auch innerhalb Europas ganz vorne. Zahlreiche neue Ideen wie „Future of Meetings“ werden hier umgesetzt. So war das München Marriott Hotel im Oktober 2013 eines der ersten Häuser, welches das Tagungskonzept präsentieren konnte – mit schickem Design, natürlichem Licht, flexibler Bestuhlung und WLAN-Technologie. Darüber hinaus stehen in den kommenden Jahren einige wichtige Neueröffnungen auf dem Plan, darunter das Courtyard by Marriott Köln Ende März 2014 sowie das MOXY München Airport und das MOXY Berlin Ostbahnhof im Frühjahr 2015, das MOXY Frankfurt Gateway Gardens im Sommer 2015 und das MOXY Berlin Airport im Herbst 2015. Verträge für weitere 13 MOXY-Häuser in Europa sollen bis Ende 2014 unterzeichnet sein.

Großbritannien & Irland – Zuwachs im Lifestyle-Bereich

Mit drei wichtigen Neueröffnungen bildete London 2013 den strategischen Mittelpunkt der Marriott-Lifestyle-Marken: Die Autograph Collection, ein Verbund erlesener Einzelhotels, konnte zwei Neuzugänge verzeichnen – das St. Ermins Hotel sowie das Threadneedles – gefolgt vom umjubelten London EDITION. Ebenfalls in London befindet sich das 2011 eröffnete St. Pancras Renaissance. Zielgruppe dieser Häuser sind sowohl Urlaubs- als auch Geschäftsreisende. Ebenfalls unter dem Dach der Autograph Collection kam das markante The Glasshouse in Edinburgh hinzu, dessen Fassade eine historische Kirchenmauer vor einer modernen Glaskonstruktion bildet, sowie das Powerscourt in Irland, ein Schlosshotel auf einem aus dem 12. Jahrhundert stammenden Anwesen. Nicht zu vergessen das Courtyard by Marriott Aberdeen Airport Hotel, das 2013 als erstes Courtyard-Haus gemäß dem neuen europäischen Prototypen entstand. Produktivität wird hier großgeschrieben: Die Zimmer verfügen über großzügige Arbeitsbereiche, geschickte Beleuchtung, extra viele Steckdosen sowie flächendeckendes WLAN – gratis. Auch für MOXY soll Großbritannien zu einem wichtigen Markt werden.

Osteuropa* – der am schnellsten wachsende Markt

Osteuropa bildete 2013 den am schnellsten wachsenden Markt für Marriott in Europa. Bis Ende 2015 stehen 16 Neueröffnungen auf dem Plan. Die expandierende Wirtschaft Russlands und der Türkei wecken großes Interesse bei Investoren. Allein in Russland gehen innerhalb der kommenden beiden Jahre sechs Hotels an den Start, darunter das Moskau Marriott Hotel Novy Arbat im Mai und das Novosibirsk Marriott Hotel im Juni 2014. In der Türkei wurden 2012 das Renaissance Istanbul Bosporus Hotel und 2013 das Renaissance Izmir Hotel gelauncht. Im März 2014 folgt das Istanbul Marriott Hotel Sisli, ein neues Marriott-Flaggschiff im zentralen Geschäftsviertel der Metropole.

Westeuropa* – Verdoppelung der Marktpräsenz

Beschleunigtes Wachstum verzeichnete Marriott in den vergangenen Jahren auch in Westeuropa – insbesondere in Frankreich und Italien. In Frankreich konnte Marriott seine Präsenz seit 2010 mit insgesamt 21 Hotels und drei geplanten Neueröffnungen bis 2015 fast verdoppeln, in Italien sogar knapp verdreifachen. Dort gibt es derzeit 23 Hotels, zwei brandneue Flaggschiffe stehen vor der Eröffnung – das JW Marriott Venedig Resort & Spa (Februar 2015) sowie das MOXY Mailand Malpensa (September 2014). Auch die Lifestyle-Brands entwickeln sich hervorragend: Autograph Hotels launcht im Sommer 2014 das Fontecruz Sevilla und im Herbst 2014 das Fontecruz Toledo. Im Falle der AC Hotels by Marriott befinden sich nach dem erfolgreichen Start der Häuser in Antibes und Nizza bereits drei weitere in der Pipeline, darunter das AC Hotel Paris Porte Maillot (Juni 2014). In Frankreich eröffnete im Januar das Renaissance Aix-en-Provence gefolgt vom Renaissance Paris Hippodrome de St. Cloud Hotel im Juni.

Marriott International

Marriott International Inc. (NASDAQ: MAR) gehört zu den führenden Hotelgruppen weltweit und betreibt aktuell über 3.900 Hotelanlagen in 72 Ländern und Regionen. Im Finanzjahr 2013 verzeichnete das Unternehmen mit Hauptsitz in Bethesda, Maryland/USA Einnahmen in Höhe von knapp 13 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen zu Marriott International sowie Reservierungen unter www.marriott.com. Aktuelle Unternehmens-News und Hintergrundinformationen unter www.marriottnewscenter.com.

Pressekontakt Marriott International:
Hannah Cadwallader – Director of Public Relations, Europe
Tel: +44 20 7012 7359, E-Mail: hannah.cadwallader@marriott.com
Helen Taylor – Public Relations Manager, Europe
Tel. +44 20 7012 7199, E-Mail: helen.taylor@marriott.com