Wale, Elefanten, Bungee Jump & Tropfsteinhöhlen

(hoga-presse) Das südafrikanische Fancourt Hotel im Herzen der immergrünen und  blühenden Garden Route lässt nicht nur Golfer-Herzen höher schlagen, sondern bietet auch außerhalb des weitläufigen Areals ein breites Spektrum an Freizeitaktivitäten für die ganze Familie. Eine Fülle an Ausflugsmöglichkeiten schaffen einzigartige Erinnerungen und lassen die Südafrikareise unvergesslich werden. Hier einige Highlights aus dem Programm von Fancourts Tourveranstalter:

Wale & Haie: Bei Mosels Bay, auch „Sharkville“ genannt, können besonders viele Weiße Haie gesichtet werden. Vom Boot oder direkt von einem schwimmenden Haikäfig aus können die Könige der Meere live erlebt werden. Auch andere Meeresbewohner wie den großen Tümmler, die seltenen indopazifischen Rundrücken-Delfine sowie verschiedene Walarten können in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. Wale zur Hochsaison (August -November) sogar vom Festland aus!

Outdoor-Action: Abenteurer kommen mit Fancourts Ausflugsagenturen voll auf ihre Kosten. Ob mit dem Quad durch die faszinierende Wildnis düsen, auf kargen Bergpässen übernachten, oder vom spektakulären Hochseilgarten aus einen atemberaubenden Blick über die wilde Landschaft genießen. Der höchste Bungee-Jump der Erde erwartet abenteuerlustige Besucher an der Bloukrans Bridge bei Plettenberg und verspricht einen Tag voller Adrenalin. Wer es etwas ruhiger mag sollte die 20 Millionen Jahre alten „Cango Caves“ besuchen, die weltweit zu den imposantesten Kalksteinhöhlen-Systemen zählen.

Ungewöhnliche Ausritte: Für viel Spaß für die ganze Familie sorgt ein Ausflug auf die Straußen-Farm. Strauße sind eine der ältesten auf der Erde lebenden Tierarten und können mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80km/h schnell rennen. Das Reiten auf den erstaunlichen Tieren ist besonders lustig und ein „Ausritt“, den man gemacht haben sollte. Elefanten in freier Wildbahn erleben – das ist der Traum vieler Menschen. Im „Knysna Elephant Park“ lassen sich die Dickhäuter füttern und streicheln. Wer mehr Zeit mitgebracht hat kann sogar auf dem Rücken der Giganten reiten oder gemeinsam mit ihnen in den Sonnenuntergang spazieren.

Monkeyland: Südafrika ist zu Recht stolz auf sein reiches Naturerbe, welches in zahlreichen Reservaten und National Parks geschützt wird. Um die typisch afrikanische Affenwelt besser kennen zu lernen, ist ein Besuch im „Monkeyland“ bei Plettenburg ein absoluter Geheimtipp. Erfahrene Ranger führen die Besucher durch die Wälder des Reservats in welchen rund 400 Primaten zu sehen sind.

Wildkatzen: Besucher des Fancourt haben die Möglichkeit, auf geführten Exkursionen Wildkatzen und gefährdete Tierarten wie Schwarzfußkatzen, afrikanische Wildkatzen, Servale, Wüstenluchse, Leoparden oder Gepard hautnah zu erleben.

Das Fancourt Hotel liegt im Herzen Südafrikas und erstreckt sich über 613 Hektar in George, auf der Garden Route. Das Fancourt Hotel verfügt über insgesamt 115 Zimmer, inklusive 68 Luxus-Zimmer, 45 One-Bedroom-Suiten und zwei Two- Bedroom-Suiten. Das separat betriebene Boutique Hotel ‚Manor House‘ verfügt über 18 weitere luxuriöse Suiten für besonders anspruchsvolle Gäste. Das Fancourt Hotel ist Mitglied der „Leading Hotels of the World“ und gehört SAP-Gründer Hasso Plattner. Weitere Informationen unter: www.fancourt.com

BISS PR – PUBLIC RELATIONS MIT BISS
Daniela Fath
Pasewaldtstraße 16
14169 Berlin
T  +49.30.46 72 40 765
E  d.fath@biss-pr.de