(hoga-presse) Die eigentlichen Macher der Tagungen im Mercure Hotel Walsrode Lüneburger Heide und Conference Center.  Wenn sich im Mercure Hotel und Conference Center Walsrode Gott und die Welt trifft, spielen Thomas Heine und Boris Fast eine wichtige Rolle. „Wenn ich dürfte, würde ich gern noch einmal in die große weite Welt gehen. Australien fasziniert mich. Mein großes Lebensziel.“ Thomas Heine ist einer der wichtigsten „Darsteller“ im Mercure Hotel & Conference Center Walsrode (geworden), einer der beiden stillen Macher der vielen Veranstaltungen, die eines der besten Tagungshotels in Deutschland in jedem Jahr zu bewältigen hat.

Mit Boris Fast arbeitet er als Hausmeister seit nunmehr sechs Jahren und sorgt dafür, dass selbst der kleinste Wunsch der Tagungsteilnehmer sofort erfüllt wird. „Service und Kompetenz zeichnet die beiden aus“, lobt dann auch Mercure- Chef Reimer Eisenberg die beiden, die rund um die Uhr im Einsatz sind.

„Dynamik“, „Mut“, „Energie“, „Kraft“- solche Begriffe gehören zum täglichen Brot von Thomas Heine, der irgendwann einmal Tischler gelernt hatte und über die Arbeitsvermittlung zum Mercure Walsrode kam. Ein von der Statur her kleines Energiebündel, der „Mann aller Schirme“ , die im Foyer des größten Veranstaltungsraumes „Mut“ die Decke zieren – einer der vielen verblüffenden Ideen der gesamten Mercure -Hotel-Crew. „Bei uns darf man Tagungen leben“, begeistert sich selbst Direktor Eisenberg und gibt seine Hausmeister und Tagungstechniker leben es jeden Tag.

Thomas Heine bereitet jede Veranstaltung in den 13 Tagungsräumen mit einer Gesamtkapazität von über 400 Personen vor, heute das Treffen der Kirche im kleinen Rahmen, morgen eine große Konferenz mit Ministerin und vielen Ansprachen. „Da muss das Mikrofon so eingestellt sein, dass es für alle Redner möglich ist, gut herüberzukommen. Da müssen die Tische und Stühle entsprechend gestellt werden, nach einer Vorlage, die wir vom Bankett-Team erhalten. Da müssen Flipchart oder Beamer punktgenau funktionieren.“ In den Kaffeepausen, in denen es im Mercure-Tagungszentrum schon lange keine Kekse mehr gibt, sondern eine Programmauswahl aus über 80 Pausenvorschlägen, heute Muffins nach amerikanischer Art oder Brezel aus Bayern oder viele andere kleine leckere Häppchen mehr.

Dazwischen säubert Heine den Tagungsraum, holt neue Getränke, sorgt dafür, dass die Zusammenkunft wenig später ohne Probleme weiterlaufen kann. Neuester Clou in Walsrodes bestem Tagungszentrum: Ein Tablet für jeden Trainer, mit dem er auch „mittendrin, statt nur dabei“ fehlende Unterlagen anfordern kann, die Thomas Heine ihm dann blitzschnell überbringt. Einzigartig in Deutschlands Tagungsräumen…

Man ergänzt sich gut im Walsroder Mercure Hotel & Conference Center. „Wir arbeiten im Team des Hauses wunderbar zusammen, sagt der 52-jährige, der in seiner Freizeit am liebsten Dart spielt. Das Hotel, die Tagungsräume mit den wunderschönen Namen, sind zu seiner zweiten Heimat geworden – auch wenn Australien noch nicht abgeschrieben ist.

Quelle: http://www.mercurewalsrode.de

Pressekontakt:
Franziska Arendt,
Marketingleiterin, Stellv. Direktorin
Mercure Hotel Walsrode Lüneburger Heide & Conference Center
Gottlieb Daimler Straße 11
29664 Walsrode
Tel: 05161-607-111
E-Mail: fa@mercurewalsrode.de