Vegane Mensa-Aktionen Studierendenwerk Heidelberg
In der Großverpflegung ist das Interesse an veganen Gerichten ungebrochen – das hat uns auch in diesem Jahr wieder unsere Weltvegantagsaktion mit dem Deutschen Studentenwerk gezeigt.

(hoga-presse) Vegane Mensa-Aktionen. In der Großverpflegung ist das Interesse an veganen Gerichten ungebrochen – das hat uns auch in diesem Jahr wieder unsere Weltvegantagsaktion mit dem Deutschen Studentenwerk gezeigt. Bereits im vierten Jahr in Folge überraschten Mensaköche in ganz Deutschland am und um den Weltvegantag am 1. November ihre Gäste mit besonderen veganen Leckerbissen.

In diesem Jahr reichte das Angebot von deftigem Kartoffel-Erbseneintopf oder Soja-Gyros über gesunde Vollkornspaghetti mit Linsen-Bolognese bis zu ausgefallenen Rezepten wie Kürbisburger mit Cashew-Aioli. Auch beim Nachtisch war die Auswahl groß: Die Studierenden konnten beispielsweise vegane Mousse au chocolat oder Birne mit Schokoladen-Mandelsauce probieren. Zu vielen Gerichten legten die Mensen Rezeptkarten aus, sodass die veganen Leckereien zuhause nachgekocht werden können.

Das mit dem Titel »veganfreundlichste Mensa« ausgezeichnete Studierendenwerk Heidelberg zeigte wieder besonderes Engagement. Es servierte seinen Gäste unter dem Motto »Vegan Taste Week« eine ganze Woche lang täglich wechselnde vegane Angebote.

Immer mehr junge Veganer
Wir freuen uns jedes Jahr über das Engagement der Studierendenwerke. Sie zeigen mit ihren Aktionen, wie vielseitig und lecker die vegane Ernährung ist, kommen der steigenden Nachfrage nach pflanzlichen Gerichten nach und legen den Grundstein für die weitere Ausweitung ihres Angebots. Damit gehen sie mit der Zeit – denn immer mehr junge Menschen in Europa bezeichnen sich selbst als vegan.

»Das Studierendenwerk Heidelberg will mit Aktionen wie der Vegan Taste Week Impulse setzen und für neue Erfahrungen sorgen«, erklärt Ulrike Leiblein, Geschäftsführerin des Studierendenwerks Heidelberg, ihr Engagement. »Wir begreifen es als wesentlichen Bestandteil des nachhaltigen Wirtschaftens, uns gerade in einem so elementaren Bereich wie der Ernährung als Vorreiter zu positionieren und die gesamte kulinarische Vielfalt zu bieten.«

Unsere Empfehlung
Wenn Sie als Großverpfleger Unterstützung bei der Einführung von veganen Gerichten oder beim Ausbau Ihres bereits bestehenden pflanzlichen Speisenangebots wünschen, empfehlen wir Ihnen unseren umfangreichen Leitfaden für die vegane Großverpflegung. Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei Fragen zum Thema auch persönlich zur Verfügung. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Albert Schweitzer Stiftung
für unsere Mitwelt
Dircksenstraße 47
D-10178 Berlin

Quelle: Pressemitteilung Albert Schweitzer Stiftung.
Bildquelle: pixabay.com