Wassertourismus an der Saale
Wassertourismus an der Saale: „Qualitätsansprüche werden weiter steigen“

(hoga-presse) Wassertourismus an der Saale: „Qualitätsansprüche werden weiter steigen“. Der Wassertourismus in Deutschland ist bereits seit Jahren eine Erfolgsgeschichte. Davon kann auch die Saale noch stärker profitieren. Hier müssen nur die richtigen Weichen gestellt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Am 19. März um 11.15 Uhr stellt die Fraktionsvorsitzende, Prof. Dr. Claudia Dalbert, zusammen mit dem verkehrspolitischen Sprecher der Fraktion, Dietmar Weihrich, im Landtag von Sachsen-Anhalt (Raum B 007) diese Studie vor.

„Die Landesregierung muss endlich die Realitäten anerkennen. Der einseitige Blick auf den Gütertransport, der für Sachsen-Anhalt keine Bedeutung hat und nie haben wird, verstellt den Blick auf die Chancen des Wassertourismus“, kritisiert Weihrich.

„Die Landesregierung muss sich vom Saalekanal verabschieden und sich stärker für den Wassertourismus an der Saale engagieren.“ Die Studie liefere dazu viele Ideen und Empfehlungen. Weihrich hofft, dass all dies in Konzepte einfließen wird, die dann das Land, die Kommunen und Unternehmen aufgreifen.

„Die Qualitätsansprüche der Wassertouristen werden künftig weiter steigen. Diesen Ansprüchen müssen Anbieter an der Saale gerecht werden. Wichtig wird dabei auch der weitere Ausbau von barrierefreien Angeboten sein – gerade mit Blick auf die alternde Gesellschaft“, ergänzt Dalbert.

Bild: pixabay.com

Udo Mechenich
Pressesprecher
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
im Landtag von Sachsen-Anhalt
Domplatz 6-9
39104 Magdeburg
Tel.: 0391/560-4008
Fax: 0391/560-4006
udo.mechenich@gruene.lt.sachsen-anhalt.de
www.gruene-fraktion-sachsen-anhalt.de