(hoga-presse) Das Treueprogramm masRewards wird zu MeliáRewards. Meliá Hotels International hat sein Loyalty-Programm masRewards ausgebaut und ihm mit MeliáRewards auch einen neuen Namen gegeben. Damit sollen eine höhere Marken-Assoziation sowie eine stärke Internationalität und noch tiefere Kundenbindung („welcome back“) geschaffen werden.

Das Meliá-Treueprogramm wurde 1995 ins Leben gerufen. Seither hat es sich zu einem der wichtigsten Grundpfeiler der Hotelkette entwickelt und zählt mehr als drei Millionen Mitglieder, deren Anteil am über Online-Buchungen auf melia.com generierten Umsatz etwa 50 Prozent ausmacht. Damit ist das Programm zu einem überaus wichtigen Umsatzgenerator für Meliá Hotels geworden und belohnt das Vertrauen der Kunden mit exklusiven Privilegien.

Neu ist, dass bei MeliáRewards jetzt vier statt bisher drei verschiedene, umsatzabhängige Kartentypen angeboten werden: MeliáRewards, MeliáRewards Silver, MeliáRewards Gold und MeliáRewards Platinum. Punkte können weiterhin bei jeder Übernachtung gesammelt und eingetauscht werden gegen kostenlose Übernachtungen (oder ab 2.000 Punkten mit Barzuzahlung), Upgrades, Ermäßigungen in Restaurants und Spas, hochwertige Markenprodukte aus einem speziellen Geschenkekatalog, Flüge oder Mietwagen. Rund 40 Partner, darunter internationale Airlines und Mietwagenverleiher, sind an das Programm angeschlossen.

Ebenfalls umbenannt wird die in 2010 gemeinsam mit dem Kreditkartenunternehmen eingeführte „American Express mas“-Karte. Sie heißt jetzt „American Express MeliáRewards“ und ermöglicht das Punktesammeln, sobald sie irgendwo zur Zahlung eingesetzt wird.

Quelle: Pressemitteilung intergerma.

Pressekontakt:
W&P PUBLIPRESS GmbH
Alte Landstraße 12-14
85521 Ottobrunn