(hoga-presse) Green Sign – das Nachhaltigkeitssiegel der GreenLine Hotels für die mittelständische Hotellerie. Nachhaltig Tagen – diese beiden Schlagwörter werden immer öfters in Diskussionen rund um den Themenkomplex Tagungen und Seminare genannt. Es ist ein ehrenwertes Ziel mit wachsender Popularität. Eine wesentliche Frage liegt dabei auf der Hand: Wie kann der Hotelier als Unternehmer Nachhaltigkeit ernsthaft umsetzen, wenn er seinen Service in einer Branche anbietet, die grundsätzlich auf Mobilität angewiesen ist?

Diese Überlegungen stellte sich auch Suzann Heinemann, Geschäftsführerin der GreenLine Hotels GmbH. Seit 2001 leitet sie diese Hotelkooperation für individuelle, mittelständische Hotels im Grünen und unterstützt sie mit ihrem Team vorrangig in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Kommunikation.

„Als allererstes haben wir uns natürlich einen Überblick über die Anbieter der diversen Nachhaltigkeitszertifikate gemacht“, erinnert sie sich: „Wir wollten wissen, was grundsätzlich unter nachhaltigem Wirtschaften in der Hotellerie verstanden wird, wer unsere familiär geführten Häuser zertifizieren kann, welcher Aufwand für unsere Mitglieder besteht und was die Gäste erwarten.“

Dabei musste die Berliner Geschäftsfrau erkennen, dass allein die Recherche keine einfache Sache war. „Die Ergebnisse lagen sehr weit auseinander, sowohl im Anforderungsbereich als auch im finanziellen“, so Heinemann: „Zusätzlich boten die Angebote für uns nicht genügend Transparenz.“

Diese sei ihr wichtig sowohl für die Gäste als auch für die Häuser. Daher beschloss sie, einen Partner zu suchen, der objektiv und für die mittelständische Hotellerie anwendbar eine Zertifizierungsmöglichkeit erstellen könne. „Und so haben wir gemeinsam mit der Hochschule Heilbronn das Siegel „Green Sign“ ein fünfstufiges System entwickelt“, fasst die Hotelier-Expertin zusammen.

Mit diesem Siegel werden alle Mitgliedshäuser ausgezeichnet, die nachhaltig wirtschaften. Für die Zertifizierung werden die Bereiche Umwelt, Einkauf, Transport, Qualitätsmanagement und Soziale Verantwortung auf nachhaltiges, unternehmerisches Verhalten überprüft.

Je nach Engagement des Hotels erfolgt die Einstufung. So steht das Green Sign * für ein grundlegendes, nachhaltiges Wirtschaften. Das Green Sign *** wird an jene Hoteliers verliehen, wenn sie über ein Nachhaltigkeitskonzept in nahezu allen Bereichen verfügen. Die beste Auszeichnung geht an alle Nachhaltigkeitsprofis.

Quelle: http://www.greenline-hotels.de/nachhaltig_reisen.aspx

Pressekontakt:
Suzann Heinemann
GreenLine Hotels GmbH
Katharinenstraße 12
10711 Berlin
Tel: 030-318628-455
Fax: 030-318628-458
E-Mail: jakobs@greenline-hotels.de

Quelle und Bildquelle: Pressemitteilung intergerma.