Von Kuba über London und Wien bis nach Rom

Die Luxus- und Premiummarken von Accor halten wieder zahlreiche Neuigkeiten bereit

(hoga-presse) So darf sich das Restaurant APRON im Hotel am Konzerthaus Vienna – MGallery diese Woche über vier Hauben und 17 Punkte von Gault&Millau freuen, während die Luxus-Lifestyle-Marke SO/ Hotels & Resorts diesen Monat die Eröffnung des SO/ Paseo del Prado La Habana feiert – und damit auch ihr erstes Haus in Kuba. Bunt wird es in London, wenn das berühmte The Savoy, A Fairmont Managed Hotel, seine Weihnachtsdekoration von LEGO gestalten lässt. Italien hingegen darf sich auf einen Hauch Schweizer Gastfreundschaft freuen, wenn das Mövenpick Hotel Villa Pamphili Rom als erstes Haus der Marke in der Hauptstadt eröffnet.

Vier Hauben für das Hotel am Konzerthaus – MGallery in Wien

Grund zum Feiern hat das Restaurant APRON im Hotel am Konzerthaus Vienna – MGallery, das diese Woche von Gault&Millau mit vier Hauben und 17 Punkten prämiert wurde. In der Wiener Gourmet-Szene längst etabliert, zählt das APRON nun auch offiziell zu den zehn besten Restaurants in Wien. Neben den Kochkünsten des mehrfach ausgezeichneten Küchenchefs Stefan Speiser lobte die Kritik auch das Interieur sowie den zuvorkommenden Service unter der Leitung von Heiner Unbenannt, den Gault&Millau zusätzlich mit dem Service Award 2020 honorierte.

Eilige Genießer, die keine Zeit für die vier- bis siebengängigen Menüs bestehend aus akribisch abgestimmten Kreationen wie Aubergine mit Shiitake Pilzen, Petersilwurzel und Belper Knolle mitbringen, haben seit vergangenem Sommer auch die Gelegenheit, in einem separaten Teil des Restaurants die weniger aufwendige Bistroküche des APRONS zu kosten.

Eröffnung des SO/ Paseo del Prado La Habana bringt rebellischen Luxus nach Kuba

Berlin, Bangkok, Singapur, St. Petersburg und Wien: SO/ Hotels & Resorts befinden sich an einigen der dynamischsten und pulsierendsten Orten der Welt. Mit der Eröffnung des SO/ Paseo del Prado La Habana ist die avantgardistische Accor Lifestyle-Marke nun auch in der kubanischen Hauptstadt vertreten. Von dem renommierten französischen Architekten Michel Regembal entworfen, verkörpert das Hotel eine rebellische und verspielte Interpretation von Luxus – ergänzt durch die kreative Handschrift der gefeierten spanischen Modedesignerin Agatha Ruiz de la Prada, die unter anderem das Hotelemblem sowie die stylishen Uniformen der Mitarbeiter designt hat.

250 Zimmer verteilen sich hier auf neun Etagen, von denen jedes einem von drei Tanzstilen – Klassisches Ballett, Salsa oder Son Cubano – gewidmet ist. Während tagsüber der Infinity-Pool mit Poolbar für Abkühlung sorgt, ist die HI-SO Bar der ideale Ort für einen Sundowner mit Blick auf das Meer oder glamouröse Modenschauen, Kunstveranstaltungen und schillernde SO/ Partys.

Weihnachtsdekoration mit kreativem Twist

Bunte LEGO-Steine halten Einzug im The Savoy in London

Klassische Weihnachtsdekoration suchen Gäste des berühmten Londoner Fairmont-Hauses The Savoy in diesem Jahr vergeblich: Bunte Bausteine schmücken dank einer Kooperation mit LEGO seit dem 18. November die luxuriösen Räumlichkeiten – stets mit dem Ziel vor Augen, dadurch eine kindliche Sicht auf Weihnachten zurückzubringen und Traditionelles auf kreative Art und Weise neu zu erfinden. So gibt es im ganzen Hotel LEGO-Kunstwerke zu entdecken, darunter einen großen Weihnachtsbaum in Drachen-Gestalt sowie ein neues außergewöhnliches Fortbewegungsmittel für den Weihnachtsmann.

Die Kooperation ist Teil der weltweiten LEGO-Kampagne ‚Rebuild the World‘, die kreative Fähigkeiten fördert und dazu inspiriert, die Welt neu zu gestalten. So haben Besucher des Savoy durch ‚LEGO Build to Give’ auch täglich die Gelegenheit, selbst kreativ zu werden, eine Figur zu bauen und ein Foto davon mit dem Hashtag #BuildToGive auf Social Media zu teilen. Durch jedes gebaute und hochgeladene Element wird schließlich ein LEGO-Set an Kinder in Krankenhäusern, Kinderheimen und benachteiligten Gemeinden gespendet.

Schweizer Gastfreundschaft für die Ewige Stadt: Mövenpick eröffnet 2020 erstes Haus in Rom

Authentizität, Qualität und Nachhaltigkeit sind die Kernwerte, denen sich die Schweizer Hotelmarke Mövenpick in ihren über 90 Hotels in 25 Ländern weltweit verpflichtet hat. Nun gibt Mövenpick die Erweiterung ihrer Präsenz in ‚La bel paese‘ mit der Eröffnung des Mövenpick Hotel Villa Pamphili Rom bekannt. Dazu soll das historische Hotel Villa Pamphili, das sich im Besitz von Antirion SGR befindet, vollständig restauriert werden, bevor dieses unter Mövenpick-Flagge im Frühjahr 2020 wieder eröffnen wird.

Bei der umfassenden Renovierung durch das Architekturbüro Dexter Moren Associates of London sollen die 235 Zimmer und Suiten der Immobilie im frischen, zeitgenössischen Stil neu gestaltet werden, ohne dabei den geschichtsträchtigen Charme des Gebäudes zu verlieren. Eine Dachlounge wird mit Panoramablicken über die Dächer Roms aufwarten, während zwei Bars und zwei Restaurants Gäste und Einheimische gleichermaßen mit saisonalen Spezialitäten verwöhnen. Abgerundet wird das Hotel durch die großzügige Poollandschaft mit eigener Bar und den 800 Quadratmeter großen Spa-Bereich.

Weitere Informationen und Buchung.

Über die Hotelgruppe ACCOR

Accor ist eine weltweit führende Unternehmensgruppe für Augmented Hospitality, die einzigartige und besondere Erlebnisse in 4.900 Hotels und Residenzen in 110 Ländern bietet. Mit einem einmaligen Portfolio mit Marken von Luxury bis Economy bietet Accor seit mehr als 50 Jahren Sachwissen und Fachverstand.

Accor bietet neben Unterkünften mit Marken in den Bereichen F&B, Nachtleben, Wellness und Co-Working auch neue Lebenswelten für die Arbeit, den Urlaub und zu Hause. Um die Geschäftsleistung weiter voranzutreiben, stärkt Accors Portfolio an Geschäftsbeschleunigern die Distribution, den operativen Bereich und die Erlebnisse im Gastgewerbe. Die Gäste haben Zugang zu einem der attraktivsten Treueprogramme der Hotelbranche weltweit.

Accor engagiert sich für eine nachhaltige Wertschöpfung und spielt eine aktive Rolle im Umweltschutz sowie im Bereich der sozialen Verantwortung. Das Programm Planet 21 – Acting Here setzt sich für eine „Hotellerie, die Positives bewirkt“, ein, während der Stiftungsfonds Accor Solidarity benachteiligte Menschen unterstützt. Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code: ACRFY) notiert.

Quelle: Pressemitteilung uschi liebl pr vom 22.11.2019.
Bildquelle: The Savoy