(hoga-presse) Sorell Hotel Ador in Bern geht Partnerschaft mit ClimatePartner ein. Indem die CO2-Emmissionen des Hotels berechnet und kompensiert werden, können Gäste und Eventveranstalter ab sofort nicht nur klimaneutral übernachten, sondern auch tagen sowie an- und abreisen. Eine Einführung des Angebots in weiteren Sorell Hotels Switzerland wird überprüft.

Nachhaltige Betriebsführung als Erfolgsrezept
Das Sorell Hotel Ador in Bern hat das Thema Nachhaltigkeit seit Jahren in seine strategische Betriebs-führung integriert und verfügt über mehrere nationale und internationale Nachhaltigkeitszertifizierungen. Im Herbst 2013 begann das Hotel mit Unterstützung von ClimatePartner damit, seine CO2-Emissionen zu bilanzieren. Aufgrund dieser Primärdaten ist es nun in der Lage, all seinen Gästen klimaneutrale Dienstleistungen anzubieten. Gestartet wurde am 1. Oktober 2013 mit klimaneutralen Übernachtungen. Dabei kompensiert das Hotel auf eigene Kosten sämtliche Übernachtungen, die direkt über die Website  gebucht werden, mit dem Klimaschutzprojekt “Oberallmig” im Kanton Schwyz. In den ersten vier Monaten konnten so über acht Tonnen CO2-Emmissionen kompensiert werden.

Von der klimaneutralen Übernachtung zum klimaneutralen Event
Nun vertiefen das Sorell Hotel Ador und ClimatePartner ihre Zusammenarbeit und bauen gemeinsam das klimaneutrale Dienstleistungsangebot des Berner Hotels aus. Über einen CO2-Rechner auf der hoteleigenen Webseite können Gäste neu ihre An- und Abreise klimaneutral stellen. Auch im Eventbereich werden neue Wege beschritten. Auf Wunsch ist das Anlassteam des Sorell Hotels Ador ab sofort in der Lage, eine komplette CO2-Bilanz für Events und Meetings zu erstellen. Kunden, die am Programm teilnehmen, erhalten eine Kompensationsurkunde sowie die Berechtigung, ihren Anlass mit dem entsprechenden Klimaneutral-Logo zu bewerben. “Mit ClimatePartner haben wir einen Partner gefunden, der die Bedürfnisse unseres Betriebes erkannt und unkompliziert sowie kompetent Lösungen vorgeschlagen hat”, so Direktor Klaus Eisele. “Wir sind nun in der Lage, nicht nur für die Umwelt, sondern auch für unsere Gäste echte Mehrwerte zu schaffen.”

Einführung in weiteren Sorell Hotels Switzerland wird überprüft
Was das Sorell Hotel Ador bereits realisiert hat, wird möglicherweise in der ganzen Sorell Hotelgruppe zum Thema. “Das Sorell Hotel Ador ist Testbetrieb. Finden die neuen klimaneutralen Dienstleistungen auf dem Markt Anklang, steht eine Ausweitung des Angebots auf weitere Sorell Hotels Switzerland zur Diskussion”, erläutert Eisele, der als Sustainable Development Manager auch für die nachhaltige Entwicklung der gesamten Sorell-Hotelgruppe verantwortlich ist.

Quelle: http://www.hotelador.ch

Pressekontakt:
Klaus Eisele
Direktor Sorell Hotel Ador / Sustainable Development Manager Sorell Hotels Switzerland
Sorell Hotel Ador
Laupenstraße 15
CH-3001 Bern
Tel: +41-31-3880111
Fax: +41-31-3880110
E-Mail: gm@hotelador.ch