Street Food Market auf dem Freiburger Messegelände

Über 40 Foodtrucks und kostenloser Eintritt

(hoga-presse) Zwei Tage lang öffnen über 40 Foodtrucks ihre Verkaufsklappen auf dem Messeboulevard. Veranstaltet wird der Street Food Market in diesem Jahr bereits zum achten Mal von der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM). Geöffnet hat der Street Food Market am 6. August von 11:00 bis 22:00 Uhr und am 7. August von 11:00 bis 20:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Nachdem der Street Food Market im vergangenen Jahr selbst unter Coronabedingungen erfolgreich durchgeführt werden konnte, findet die Veranstaltung in diesem Jahr wieder im üblichen Rahmen statt und bietet den teilnehmenden Foodtruck-Besitzern und Gastronomen, die nach wie vor von den Auswirkungen der Corona-pandemie sowie dem Arbeitskräftemangel stark betroffen sind, eine Möglichkeit, ihre vielfältigen und leckeren Speisen und Getränke anzubieten.

„Es freut mich sehr, dass wir mit dem Street Food Market gerade kleinen Betrieben eine Plattform geben, um ihre besonderen, nicht alltäglichen Gerichte anzubieten. Für die Besucherinnen und Besucher ist es jedes Mal ein Highlight, sich durchzu-probieren und zuzuschauen, wie die Speisen frisch vor Ort zubereitet werden“, so FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki.

Auf dem diesjährigen Street Food Market erwartet die Besucher eine vielfältige Auswahl an nationalen, internationalen und exotischen Speisen, u. a. aus Brasilien, Amerika, Kroatien, Thailand und Mexiko. Alle, die etwas Außergewöhnliches probieren möchten, können besondere Fleischsorten kosten, wie Elchfleisch am „The angry moose Foodtruck“, Kamel- und Krokodilfleisch bei „Butchers Foodtruck‘s“ oder Gourmet Büffel Burger am Stand von „Büffel Bill“. Für Klassik-Liebhaber gibt es am Foodtruck „Ländleschneckle“ Weinbergschnecken und Kaninchen. Daneben werden auch vegane und vegetarische Gerichte angeboten, wie veganes Sabich oder vegetarisch gefüllte Auberginen am Foodtruck „Auber-Genie“. Der Selbsterzeugerimbiss „Mr. Nice Fries“ hat Pommes-Variationen aus eigenem, regionalem Anbau im Angebot.

Auch für den süßen Hunger danach gibt es eine vielfältige Auswahl an besonderen Süßspeisen, wie Icerolls am Foodtruck „Curlys Ice“, die niederländische Gebäckspezialität Poffertjes bei „Mister-Poffertjes“, Baumstriezel am Foodtruck von „Urbanstriezel“ und viele mehr. Neu mit dabei sind in diesem Jahr die Foodtrucks „NITROEIS“ mit Stickstoffeis mit verschiedenen Toppings, „Patricks Sandwich“ mit handgemachten, gegrillten Sandwiches und „Sabor Latino“, bei dem die Besucher insbesondere gefüllte Arepas erwerben können. Kühle Getränke wie eine Kalte Sofie am Stand der Alten Wache, ein leckeres Craftbeer oder eine Tannenliebe-Limo am Foodtruck der Craftbeer Lodge sorgen bei heißen Temperaturen für Abkühlung. Abends kann bei einem leckeren Cocktail angestoßen werden.

„Gerade nach den Einschränkungen in den letzten zwei Jahren ist es für uns umso wichtiger, dass Veranstaltungen wieder stattfinden können. Wir freuen uns auf eine großartige Veranstaltung mit hoffentlich gutem Wetter und vielen hungrigen Besucher“, so Mike Bauer, der an seinem Foodtruck „Monkey Crew“ eine Auswahl an ausgefallenen, frisch zubereiteten Burgern anbietet. Daneben können die Besucher in der gemütlichen Beach Area verweilen oder am Tauchcontainer des Tauchcenter Freiburg Schnuppertauchen. Am „Photomobil“ können Erinnerungsfotos festgehalten werden. Für die kleinsten Besucher gibt es u. a. ein Kinderkarussell, Henna Tattoos, Kinderschminken, Ballons und eine Hüpfburg. Ergänzt wird der Street Food Market durch passende Lounge-Musik von DJ Buddy Belpaso.

Eine Übersicht der angebotenen Speisen sowie weitere Informationen zum Rahmenprogramm gibt es auf der Webseite des Street Food Market.

Quelle: Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe, 19.07.2022
Bilder: Francesco Sabatino