(hoga-presse) Tierpark Hellabrunn: Im Einsatz für den Artenschutz.

Im vergangenen Jahr waren rund 85 Artenschutzbotschafter ehrenamtlich für den Tierpark Hellabrunn im Einsatz. Sie informieren die Besucher über bedrohte Lebensräume wie den Regenwald oder die Polarregionen und erläutern im gemeinsamen Gespräch, wie jeder Einzelne seinen kleinen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität leisten kann. „Das Team der ehrenamtlichen Artenschutzbotschafter unterstützt Hellabrunn bei der wichtigen Aufgabe, Menschen für biologische Vielfalt zu begeistern – als kompetente Ansprechpartner informieren die Artenschutzbotschafter über die tierischen Bewohner und die Vielzahl an Artenschutzprojekten, die der Tierpark unterstützt. Für dieses Engagement sind wir sehr dankbar“, so Tierpark-Direktor Rasem Baban.

2018 engagierten sich in rund 4.000 Stunden und bei 1.300 Einsätzen Menschen mit verschiedensten beruflichen Hintergründen als Artenschutzbotschafter im Tierpark. Die ehrenamtlichen Helfer sind nicht nur für die Betreuung der Info-Mobile Biodiversität, Regenwald und Polarwelt da, sondern unterstützen auch die Organisation des jährlichen Vortragsprogrammes im Hellabrunner Artenschutzzentrum. Hinzu kommen Dienste im Bauerngarten des Mühlendorfes oder die Aufsicht im Streichelgehege.

Auch zu Anfang dieses Jahres besteht die Möglichkeit, sich als Artenschutzbotschafter in Hellabrunn zu bewerben. Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren, der großes Interesse an Natur- und Artenschutz sowie den Aufgaben eines wissenschaftlich geführten Tierparks hat. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich – Freude am Erklären komplexer Zusammenhänge und am Austausch miteinander ist jedoch erwünscht. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 3. Februar 2019.

Neben dem Artenschutzbotschafter-Team gibt es noch eine weitere Säule des Engagements für Hellabrunn: den Förderkreis. Dieser besteht aus Tier- und Naturliebhabern, die Hellabrunn bei der Erreichung seiner Ziele finanziell unterstützen. Dafür erhalten Förderer ein exklusives Veranstaltungsprogramm mit Vorträgen, Exkursionen und Gelegenheiten zum Austausch mit anderen Förderern. In diesem Jahr plant der Tierpark mit der Förderung, die direkt in die Baurücklage für Tieranlagen fließt, die Neugestaltung der Silbergibbon-Außenanlage. „Dank der Zuwendungen aus dem Förderkreis konnten in der Vergangenheit bereits tolle Neuerungen in Hellabrunn umgesetzt werden, wie beispielsweise der Bau eines Futterbaums für die Giraffen“, so Rasem Baban über das Engagement.

Informationen und Unterlagen zur Bewerbung als Artenschutzbotschafter: http://www.atze.online/engagement/artenschutzbotschafter/

Informationen zum Hellabrunner Förderkreis: www.hellabrunn.de/foerderkreis

Münchener Tierpark Hellabrunn AG
Tierparkstr. 30
81543 München / Munich
Tel: +49(0)89 62508-718
Fax: +49(0)89 62508-52
Email: [email protected]
www.hellabrunn.de

Quelle: Pressemitteilung Tierpark Hellabrunn vom 23.01.2019.
Bildquelle: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller