Philipp Soldan: Das Sternerestaurant in Hessen

Die Sonne Frankenberg – Gourmettempel und Ort für Genießer

(hoga-presse) Inmitten der Heimat der Brüder Grimm und unweit des Nationalparks Kellerwald-Edersee liegt das Relais & Châteaux Hotel „Die Sonne Frankenberg“. Es ist eingebettet in ein Ensemble aus liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern rund um das 500 Jahre alte Rathaus. Die historischen Gebäude beherbergen 60 individuelle und moderne Zimmer und Suiten. Hoher Wohnkomfort, verbunden mit exzellentem Service, viel Raum für Tagungen und Bankette und mit einem gastronomischen Ensemble, das keine Wünsche offen lässt, bilden die Symbiose aus herzlicher Gastlichkeit und exklusiver Hotelkultur.

Im „Sonne Spa“ fühlen sich die Gäste wie in einem Märchen aus 1001 Nacht. Feine Düfte, die orientalisch inspirierte Atmosphäre sowie angenehme Anwendungen, bei denen eine ganzheitliche Philosophie verfolgt wird, sorgen dafür, dass der Alltag vergessen wird. Auf 1.000 Quadratmeter bieten Saunen, ein Solebecken, ein Dampfbad, Eisbrunnen, Tepidarium und Ruhebereiche die Möglichkeit für Tiefenentspannung.

Eric Arnecke: naturverbundene Gourmetküche im Philipp Soldan

In drei Restaurants präsentiert sich die kulinarische Vielfalt der „Sonne Frankenberg“, darunter im Gourmetrestaurant „Philipp Soldan“. Der Name des Restaurants ist eine Hommage an den spätgotischen Steinmetz Philipp Soldan, der seinen Lebensmittelpunkt in der Ederstadt hatte. Soldan gilt heute als wichtigster Künstler der Reformation in Hessen. Seine geschnitzten Figuren zählen weit über Frankenberg (Eder) und Hessen hinaus zu den bedeutendsten Denkmälern der Renaissance in Deutschland.

Das Restaurant unter Leitung seines Küchenchefs Erik Arnecke ist mit einem Stern im Guide Michelin und 16 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet. Seine naturverbundene Gourmetküche zeichnet sich durch Leichtigkeit, Offenheit und Transparenz aus. Dazu kommt seine Präferenz für hochwertige und ursprüngliche Produkte mit klarem Bezug zur Region. Mit seinen einzigartigen Kreationen verbindet er Modernes mit traditionellen Elementen. Arneckes Gerichte sind nicht verspielt, sondern klar akzentuiert. Seine Produktkombinationen sind ausgewogen und nicht überfrachtet. In der vom Gastraum einsehbaren Küche wird kreativ, durchdacht und stimmig gekocht. Jeder Gang ist dabei eine Entdeckung.

Geradliniges Interieur in warmen Tönen

Angenehm leger ist es in dem schicken Restaurant im Souterrain, schön modern das geradlinige Interieur in warmen Tönen. Den modernen Innenraum des Lokals bestimmen klare Formen und ruhige Farben. Die Einrichtung ist klar und elegant, die Raumaufteilung großzügig. Im Restaurant speist man in harmonischem, unverkrampftem Ambiente. Zu den Menüs gibt es vom professionellen Service treffliche Weinempfehlungen. Ein Markenzeichen des „Philipp Soldan“ ist die Weinkarte mit exquisiten Tropfen, die der Sommelier persönlich bei den Winzern auswählt.

Sonntagsvergnügen: Mittagessen im Gourmetrestaurant

Egal ob Kenner oder Einsteiger: Das Team rund um seinen Küchenchef Erik Arnecke verwöhnt seine Gäste am Sonntagmittag mit einem 3-Gang-Menü zum Preis von 49,00 Euro inklusive Aperitif. Vorherige Anmeldungen sind erforderlich.

Anschrift Philipp Soldan im Hotel “Die Sonne Frankenberg”

Marktplatz 2-4
D-35066 Frankenberg
Eder Telefon: +49 (0) 64 51 / 750-0
Telefax: +49 (0) 64 51 / 750-500
info@sonne-frankenberg.de

Quelle und Bildquelle: Redaktion